Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for the ‘Sekten’ Category

Kleine Sektenkunde

Posted by entdinglichung - 10. März 2012

damals (gefunden dank REMID, zum Vergrössern Bild anklicken):

und heute (gefunden auf Kasama), wer möchte da nicht nicht dazugehören:

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Britannien, Fundstücke, Italien, Kapitalismus, Kirche, Klassenkampf, Rechtspopulismus, Religion, Sekten, USA | Leave a Comment »

Aus dem Märchenwald

Posted by entdinglichung - 3. März 2012

Offenbar versteht das (oder der?!) International Institute for Organization Research der Anarchist International keine Ironie bzw. leidet unter vollständiger Humorlosigkeit (oder wahrscheinlich beides), wir empfehlen Zwangsvereinigung mit der ICL-FI, den PosadistInnen, den Masseonorganisationen der FAU/AP, mit Bob Avakian und der KPD(SH), hier die Passagen im Wortlaut:

nicht das Symbol der genannten Gruppe

Deutschland/Germany – WordPress marxist ochlarchy group: The International Anarchist Congress of AI/IFA/IAF 2010 – 728

[The International Anarchist Congress - The 11th Anarchist Biennial 27-28.11.2010 - International Congress-Seminar on Anarchism. RESOLUTIONS AND MORE... The AI/IFA network represents more than 50 000 anarchist world wide.]

Ein Grossereignis, dass seine Schatten voraus wirft … dem für Ende November geplanten Kongress der AI – IFA – IAF

[As usual the marxist ochlarchists are falsely trying to diminish the importance of anarchism and anarchy using ruling techniques, see IJA 1 (36).]

http://entdinglichung.wordpress.com:80/2010/11/02/ein-grossereignis-dass-seine-schatten-voraus-wirft/

Deutschland/Germany – WordPress marxist ochlarchy group: The Anarchist Revolution in Iceland since 1966 – 729

[Iceland was the first anarchist country in the world, since the velvet anarchist revolution May Day 1966, and is still an Anarchy. The "Pots & Pans Revolution" since 2008 is an extension of the revolutionary change of 1966.]

… aus dem Mai-Kommunique 2011 der Libertarian Federation of Iceland/Íslenska Frjálshyggjumaður Ríkjasamband :
“Iceland was the first Anarchy in the world, and the country is still anarchist. 01.05.1966 is celebrated as the Day of the Anarchist Revolution in Iceland, by libertarians word wide. Remember the anarchist economy in Spain 1936-39 was only in a part of the country, and thus Spain, the whole country, has never been an Anarchy. And ancient systems and countries, archi-societies, were based on slaves and/or lack of significant economic freedom, and thus practically certain never anarchies.”

[As usual the marxist ochlarchists are falsely trying to diminish the importance of anarchism and anarchy using ruling techniques, see IJA 1 (36).]

http://entdinglichung.wordpress.com/2011/04/14/marginalien/

Posted in Anarchismus, Fundstücke, Island, Metaebene, Sekten | Leave a Comment »

From the archive of struggle

Posted by entdinglichung - 11. Februar 2012

wieder einmal einige Hinweise, mehr bei Poumista,

1.) Zunächst der Hinweis auf ein Online-Archiv mit Texten von Moses Hess, der am 25. Januar 200 Jahre alt geworden wäre und eine nicht zu unterschlagende Rolle in der revolutionären Bewegung in Deutschland gespielt hatte, es war Hess, der Marx und Engels für die Idee des Kommunismus gewonnen hatte:

Der Mensch muß mit sich anfangen, mit dem Ich, wenn er schaffen, tätig sein will. — Wie die alte Geschichte, die Naturgeschichte, mit dem ersten Menschen anfing, so muß auch die neue, die Geschichte des Geistes, mit dem ursprünglichen Individuum anfangen. Cartesius hat einen unglücklichen Versuch gemacht — er ist, wie wir gesehen haben, beim zweiten Worte gescheitert. Spinoza hat alles getan, aber die Geschichte hat sich nicht sogleich seiner Tat bemeistert; seine Ethik lag mehrere Jahrhunderte unfruchtbar im Boden, bis endlich das zwei­schneidige Schwert der geistigen und sozialen Revolution den Schutt wegräumte, der den Keim der Neuzeit erdrückte. Da zeigten sich plötzlich zwei Blättchen, deren Wurzel unbekannt. Atheismus und Kommunismus wurden von Fichte und Babeuf in den beiden Hauptstädten diesseits und jenseits des Rheins, in Berlin und Paris, zum Schrecken der Philister gelehrt, und Jünger strömten herbei, die sich für die Lehre begeisterten. Atheismus und Kommunismus!” (aus Philosophie der That, 1843)

2.) gefunden dank La Bataille socialiste: der Grand dictionnaire socialiste von Adéodat Compère-Morel (1924), der leider wie viele andere seines Milieus als Vichy-Kollaborateur endete

3.) Im Marxists Internet Archive: Der Jahrgang 1941 des The Militant

4.) auf archive.org zwei Texte des schweizerischen Frühsozialisten Rudolf Sutermeister:

* Ernste Bemerkungen, Winke und Warnungen für alle Grütlianer und Eidgenossen insgesammt / Ein freies Wort gesprochen im Grütliverein in Zofingen, den 26. Dezember 1849 von Rudolf Sutermeister, Arzt (1849)
* http://www.archive.org/details/AllenAargauernZuGeflligerBeachtungEmpfohlen (1851)

sowie die beiden ersten im Exil erschienenen Hefte (2/1933 und 3/1933) der Zeitschrift für Sozialforschung

5.) auf Espace contre Ciment:

* Revolutionäre Kommunisten Deutschlands: Bulletin VI/2 (März-April 1946)
* G. Munis: La non-révolution (1966)
* Marc Chirik: La nature non-prolétarienne de l’État russe et sa fonction contre-révolutionnaire (1944)

6.) irishanarchisthistory präsentiert die Broschüre Anarchism and Ireland von 1985 des Workers Solidarity Movement (WSM)

7.) Betriebliches aus Bremen, v.a. aus den 1970ern auf MAO:

* Bremen: VFW-ERNO und VFW-Fokker
* Bremen: Klöckner
* Bremen: AG Weser
* Bremen: Deutsche Bundesbahn und Gewerkschaft der Eisenbahner Deutschlands (GdED)
* Bremen: Brinkmann und Gewerkschaft NGG
* 1. Mai in Bremen
* Bremen-Hemelingen: Nordmende Rundfunkwerk und Fernsehwerk

8.) Drei Texte auf Collectif Smolny:

* Paul Mattick: Interview à Lotta Continua (1977)
* GLAT: Pour un regroupement révolutionnaire (1969)
* BILAN: Le droit au soulèvement armé (1937)

9.) Auf ESSF ein Nachruf von 1998 von Wang Fangxi, welcher an den revolutionären Marxisten Zheng Chaolin (1901-1998) erinnert, der insgesamt unter dem KMT- und dem Mao-Regime 36 Jahre im Knast gefangen gehalten wurde

10.) auf der Webseite der Fundación Andreu Nin eine Reihe neuer Texte:

Acta de la reunión del Comité Central del  Buró Internacional de las Juventudes Revolucionarias (1937 unter den Anwesenden u.a. Willy Brandt)
* Benjamin Péret: Cartas de Benjamin Péret a André Breton sobre la revolución española (1936-1938)
* Reunión del Subsecretariado Internacional del POUM, 14 de mayo de 1937: Informe del camarada Gorkin sobre las “jornadas de mayo” (1937)
* Juan Andrade:  Prefacio a la edición de Ruedo Ibérico de Los problemas de la revolución española (1931-1937), de Andreu Nin (1986)
* Joaquin Maurin: Hacia la segunda revolución (1935)
* Amigos de Durruti: Hacia una nueva revolución (1937)

11.) auf LibCom Testimony of a black worker von Charles Denby (1952)

12.) auf La Presse Anarchiste die La Voix du Travail n°2 der IAA vom September 1926

13.) Auf Red Mole Rising zwei Ausgaben der Zeitung vom 16. November 1970 und vom Ende April 1971

14.) Last but not least: Neuigkeiten auf Association RaDAR:

* Groupe Communiste: La Lutte de classes, 12. Dezember 1943 (Untergrundzeitung)
* Cahiers Rouges, Dezember 1937
* Parti communiste internationaliste (PCI): Voter pour le Parti communiste internationaliste, c’est barrer la route à la réaction ! (1936)
* weitere Ausgaben der Clarté aus den 1920er Jahren

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in 1968, Anarchismus, Antifa, BRD, Britannien, China, Frankreich, Gewerkschaft, Irland, Klassenkampf, Kommunismus, Linke Geschichte, Maoismus, Marxismus, Nordirland, Philosophie, Psychoanalyse, Religion, Repression, Russland, Schweiz, Sekten, Sowjetunion, Sozialismus, Sozialistika - Linke Archivalien, Stalinismus, Streik, Trotzkismus, USA, Wahlen, Wissenschaft | 1 Comment »

Aus der Neujahrsansprache des Königs von Truckenthal

Posted by entdinglichung - 13. Januar 2012

gefunden auf Trend:

wie auch schon in den letzten 30 Jahren hält der Aufschwung des eigenen Kegelvereins kontinuierlich an, nur Deutscher Meister ist mensch noch immer nicht geworden:

“Seit diesem Herbst ist der Stimmungsumschwung im Kern des Industrieproletariats in Deutschland endgültig angekommen, auch wenn sich diese bedeutende Entwicklung oft noch unspektakulär vollzieht. Der Hass der Arbeiter auf die unerträglich verschärfte Ausbeutung, ihr Offensivgeist, ihr Zusammenhalt und der Schulterschluss mit der MLPD sind spürbar gewachsen.”

aber der altböse Feind ruht nicht:

“So gelingt es dem modernen Antikommunismus noch, mit seinem ganzen medialen, politischen und finanziellen Aufgebot einen Damm gegen die MLPD und eine Revolutionierung der Massen aufzubauen. Seine Wirkung unter den Massen in Form einer kleinbürgerlich-antikommunistischen Denkweise hält noch viele ab, sich in und mit MLPD und REBELL für den Sozialismus einzusetzen.”

und die Gedankenreform in den eigenen Reihen zeigt Wirkung:

“Es gibt durchaus auch “hausgemachte” Probleme, um deren Überwindung wir in den letzten Jahren nachhaltig gekämpft haben. Dazu gehörten vor allem nicht überwundene Tendenzen der Anbetung der Spontaneität. Ihre Leitlinie ist das hektische Auf und Ab der täglichen Ereignisse, anstatt einer strategischen Sicht- und Handlungsweise. Wenn dagegen die ideologisch-politische Seite der führende Faktor ist und das System der Kleinarbeit auf der Grundlage der proletarischen Denkweise entwickelt wird, greift unsere Arbeit nachhaltig und wird in der jeweiligen Situation und punktuell eine Überlegenheit gegen das gesellschaftlich organisierte System der kleinbürgerlichen Denkweise hergestellt. Der entscheidende innere Faktor für die Erfolge war, dass die MLPD in den letzten Jahren alle Funktionäre und immer mehr Mitglieder in der Beherrschung der dialektischen Methode auf dem Niveau der Lehre von der Denkweise und des systemischen Denkens geschult und ausgebildet hat. Die Herausforderungen werden komplizierter und erfordern ein hohes Maß an selbständiger Orientierungsfähigkeit. Die weltanschauliche Auseinandersetzung als Vorgefecht kommender Klassenschlachten bekommt zentrale Bedeutung.”

Posted in BRD, Fundstücke, Maoismus, MLPD, Sekten, Stalinismus | Leave a Comment »

Spass am Mittwoch

Posted by entdinglichung - 12. Oktober 2011

Die ZeugInnen Robertsons (alias SpadtakistInnen) machen sich die Welt, wie sie ihnen gefällt

The fundamentally different purpose of China’s investments in Africa can be seen in the value of the commodities they generate. All commodities—from mined products to factory-produced goods—embody both use value (as desirable objects of consumption) and exchange value (broadly reflected in market prices). Under capitalism, the owners of industrial plants and other means of production amass profit by hiring labor to produce commodities, with the purpose of increasing exchange value. China’s overseas investments, which are financed by several of the mainland’s state banks, are driven not by the profit motive but by the need for raw materials for its collectivized industries at home—i.e., to extract use value.

und weil es so schön war:

Posted in China, Fundstücke, Kapitalismus, Keine Satire, Kommunismus, Marxismus, Sekten, Sozialismus, Stalinismus, Trotzkismus | 2 Comments »

The Weekly Smirker -Newspaper of the Socialist Revolutionary Group

Posted by entdinglichung - 22. April 2011

“Once the Palace of Westminster was taken, the new revolutionary council issued a proclamation announcing the nationalisation of the commanding heights of the economy, and the establishment of a workers’ state based on new organs of class power. Seventeen copies of the Weekly Smirker were sold, and four people filled out cards indicating they would like to join the SRG.”

Posted in Anarchismus, Britannien, Kommunismus, Satire, Schottland, Sekten, Sozialismus, Trotzkismus | Leave a Comment »

Dorfmark 22.04.: Den Ludendorffern Ostern versauen!

Posted by entdinglichung - 19. April 2011

Wie auch schon in den letzten Jahren will sich am langen Osterwochenende die völkisch-antisemitische Sekte Bund für (Deutsche) Gotterkenntnis, besser bekannt als „Ludendorffer“ im niedersächsischen Dorfmark (Ortsteil von Bad Fallingbostel) treffen, wogegen sich antifaschistischer Protest artikuliert: Ludendorffer abschaffen!

aus dem Aufruf:

“Seit nun mehr als dreißig Jahren trifft sich der „Bund für (deutsche) Gotterkenntnis“ (Ludendorffer) alljährlich im niedersächsischen Dorfmark.
Bei den „Ludendorffern“ handelt es sich um eine völkische, rassistische und antisemitische Weltanschauungsgemeinschaft. Sie basiert auf den Schriften von Mathilde Ludendorff, Ehefrau des Hitlerputschgefährten Erich Ludendorff. Die „Ludendorffer“ teilen Menschen in „Licht- und Schachtrasse“ und nach ihrer Theorie führt „Rassenmischung zum Volkstod“. Außerdem heißt es in den Schriften Ludendorffs, dass „das deutsche Volk“ durch Kommunismus, Freimaurer- und Christentum „entwurzelt, so dass Juda leichtes Spiel hat“. Die „jüdische Schachtrasse“ schädige über „verjudete christliche Erziehung“ deutsche Kinder. Dagegen müssten die „Lichtrassen“ mit ihrem „Recht des Stärkeren“ vorgehen. Bei so einem offenem Antisemitismus und Rassismus verwundert es auch nicht, dass die Treffen auch Freie Kameradschaften und „Autonome Nationalisten“ anziehen.”

Posted in Antifa, Antisemitismus, BRD, Nationalismus, Niedersachsen, Rassismus, Religion, Sekten, Termine, Verschwörungstheorien | 3 Comments »

Marginalien

Posted by entdinglichung - 14. April 2011

1.) Die Internationale Kommunistische Liga (Vierte Internationalisten) (in der BRD SpAD) korrigiert ihre Position zu Laos

2.) aus dem Mai-Kommunique 2011 der Libertarian Federation of Iceland/Íslenska Frjálshyggjumaður Ríkjasamband:

“Iceland was the first Anarchy in the world, and the country is still anarchist. 01.05.1966 is celebrated as the Day of the Anarchist Revolution in Iceland, by libertarians word wide. Remember the anarchist economy in Spain 1936-39 was only in a part of the country, and thus Spain, the whole country, has never been an Anarchy. And ancient systems and countries, archi-societies, were based on slaves and/or lack of significant economic freedom, and thus practically certain never anarchies.”

3.) Familienkrrrach in der österreichischen Sektion der L5I: die einen wollen nicht mehr mit den anderen spielen

4.) Die Drückerkolonnen der Zeugen Avakians sind wieder unterwegs:

“Next weekend, April 15-17, should witness a major push to sell and distribute BAsics. This should encompass passing out promotional material and getting up posters… selling the book on the street… impromptu “read-ins” of quotes… getting bookstores to order copies… getting unconventional outlets to take books wholesale or on consignment.

Also this week: choose a campus and get out there with the book. Then return once a week, same day, between now and the end of the semester, with the book again, as well as other materials. Get to know people. Become a presence.

In making plans, don’t fail to read and re-read the letters and interviews we have printed thus far—these give a real window into the great potential for this book.”

Posted in Anarchismus, Österreich, Fundstücke, Island, Keine Satire, Laos, Maoismus, Sekten, Stalinismus, Trotzkismus, USA | 1 Comment »

Kommunistische Partei Deutschlands (Stalinisten-Hoxhaisten) versus Peter Moosleitners interessantes Magazin

Posted by entdinglichung - 25. März 2011

Nachdem der KPD/ML-Rest Lüneburg Anfang der 1990er Jahre es nicht geschafft hat, sich mit Michael Koth und der Guten Führung der FAU/AP zu vereinigen, sucht der sich inzwischen Kommunistische Partei Deutschlands (Stalinisten-Hoxhaisten) nennende Stammtisch nach neuem Anhang. Nach dem Aufziehen einer neuen KI(SH) genannten Internationale, welche vermutlich über mehr “Massenorganisationen” als Mitglieder verfügt, ihre Mitgliederversammlungen bequem in einem PKW abhalten kann und durch aus als stalinistisches Gegenstück zu diversen selbsternannten provisorischen Reichs- und Exilregierungen gelten dürfte haben die Anhänger der proletarischen Linie von Stalin, Hoxha, Aust und Eggers nun ihr neues reaktionäres Subjekt nun in den LeserInnen der Zeitschrift P.M. entdeckt, P.M.- und Roter Morgen-Leser “Enver” schreibt, was ihn bedrückt:

“Im PM-Magazin stand was ziemlich Antikommunistisches.

Ich habe ihm die passende Antwort zu kommen lassen:

Sehr geehrte Redaktion.

Ich komme gerade vom Bahnhof und habe ihre aktuelle Ausgabe zum Thema” Die größten Menscheitsirrtümmer der Geschichte – insbesondere “Kommunismus” – gelsen.

Das “Scheitern am Kommunismus” – so wie ihr es sagt – lag am Revisionismus, also an der Restauration des Kapitalismus in der SU und Albanien und an nix Anderem. Ich will euch hier nicht beleidigen aber irgendwie habt ihr keine Ahnung. Aber wahrscheinlich liegts eh daran, dass die Massenmedien eh von den Konzernen und Monopolen gelenkt und gesteuert werden. Man muss es auch mal so sehen, dass unter Hoxha und Stalin eiserne Diziplin und Ordnung herrschte.
Denken Sie, dort wurde ein 90 jährigen Rentner am S-Bahnhof tödlich gegen den Kopf getreten??? Bei Hoxha wurden Drogendealer u.- Konsumierer per Genickschuss abgeschafft und das ist ja auch richtig so. Oder nicht?
Und jetzt tobt die krasseste Mafia aller Zeiten dort rum.

Eins können Sie mir glauben, auch dieses Land braucht eine starke straffe Hand, die mal wieder zeigt, wo’s lang läuft. Und wenn Stalin nicht gewesen wäre, wäre Russland nie Superweltmacht gewesen bzw. geworden. Man denke nur mal an die Raumfahrt…”

Posted in BRD, Fundstücke, Keine Satire, Sekten, Stalinismus | 3 Comments »

Klassiker lambertistischer, northistischer und robertsonistischer Wahlwerbung

Posted by entdinglichung - 17. März 2011

Vereinigung der Arbeitskreise für Arbeitnehmerpolitik und Demokratie (VAA), heute unter dem Namen Soziale Politik & Demokratie tief in der SPD begraben:

Bund Sozialistischer Arbeiter (BSA), seit 1997 PSG:

Spartakist-Arbeiterpartei Deutschlands (SpAD):

Posted in BRD, DDR, Kommunismus, Sekten, Sozialismus, Sozialistika - Linke Archivalien, Trotzkismus, Wahlen, Werbung | 6 Comments »

Drohende Parteisäuberung in der MLPD?

Posted by entdinglichung - 2. Februar 2011

In der Weihnachtsansprache von seiner Heiligkeit STEFAN ENGEL, Erz-Generalsekretär der MLPD, geliebter Anführer der bundesweiten montagsdemonstrationen und Bundeskanzler in spe konnte mensch folgendes lesen:

Das 5. ZK-Plenum kam zum Ergebnis, dass zur Durchsetzung der neuen Qualität des proletarischen Internationalis­mus eine Neuausrichtung der Kritik-Selbstkritik-Bewegung der MLPD hin zur Partei der Massen erforderlich ist. Diese Neuausrichtung wird wesentliche Leitlinie der Vorbereitung des IX. Parteitags der MLPD 2012 sein.

offenbar werden Schuldige dafür gesucht, dass wie auch in den vergangenen Jahren der Durchbruch zur Massenpartei nicht geklappt hat: in der Horster Mitte brennt schon jetzt jede Nacht das Licht, die Zentrale Kontrollkommission der Bischofskonferenz der MLPD durchforstet die Ethik-Akten der MLPDlerInnen, fahndet unermüdlich nach Parteimitgliedern, die an parteifeindliches Schrifttum gedacht haben, bei der letzten bundesweiten Montagsdemo das Rotfuchslied mit zu wenig Enthusiasmus gesungen haben oder Kontakte zu anarchistischen, trotzkistischen, menschewistischen oder gar deleonistisch-impossibilistischen Elementen gepflegt haben … die Strafe für die parteifeindlichen Elemente wird hart aber voller gütiger Milde für diejenigen sein, welche abschwören, aus tiefsten Herzen ihre Schlechtigkeit bereuen und gewillt sind, sich einer Gedankenreform zu unteziehen

Posted in BRD, Fundstücke, Maoismus, MLPD, Sekten, Stalinismus | 8 Comments »

USB satanistisch & Bluetooth christlich?

Posted by entdinglichung - 18. November 2010

Zumindest meint das laut Guardian die Kirche Paz do Senhor Amado in Brasilien:

The evangelical cult “Paz do Senhor Amado” (“Peace of the beloved Lord”) in the interior of Brazil forbids its followers to use any USB technology by contending that it uses a symbol that shows sympathy for the devil.

According to its founder, the “Apostle” Welder Saldanha says that this is just another symbol of Satan, which is always present in all Christian homes.

“The symbol of that name (a name which he doesn’t even like to pronounce) is a trident, which is used to torture souls that go to hell. Use only a symbol of those shows that all users of that vile technology are actually worshipers of Satan” – explains the” Apostle”.

Measures were taken so that all the USB connections of his followers were exchanged for common connections and even the Bluetooth (sic), which according to Saldanha Welder is permitted, for “Blue was the color of the eyes of our savior Jesus Christ”.

Einen blauäugigen Jesus hatten vor rund 80 Jahren auch schon andere propagiert, die ideologisch vergleichbaren Vollpfosten der Christian Party UK setzten sich bei den Unterhauswahlen 2009 hingegen (neben der Anhebung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen auf 90 mph/145 km/h) für den Erhalt der britischen Trident-Atomwaffen ein.

Posted in Brasilien, Britannien, Fundstücke, Keine Satire, Kirche, Religion, Sekten | 3 Comments »

Dinge, die mensch nicht in die Präambel eines Verfassungsentwurfes schreiben sollte

Posted by entdinglichung - 9. November 2010

Zumindest nicht, wenn mensch in irgendeiner Form ausserhalb der eigenen Ingroup ernst genommen werden will … aber offenbar haben die Zeugen Avakians jeden Kontakt zur Realität verloren:

“In this whole process, the interaction and mutual reinforcement between the vanguard role of the Revolutionary Communist Party–with its theoretical basis in the science of communism and the further development of this science through the new synthesis brought forward by Bob Avakian”

Gottesbezug in der Verfassung, wer will da noch als AbweichlerIn gelten

“In keeping with this orientation and these objectives, the principle of “solid core, with a lot of elasticity” must be applied. This means that, on the one hand, there must be a continually expanding force in society, with the revolutionary communist party as its leading element, which is firmly convinced of the need to advance to communism and deeply committed to carrying forward this struggle, through all the difficulties and obstacles; and, on the basis of and at the same time as continually strengthening this “solid core,” there must be provision and scope for a wide diversity of thinking and activity, among people throughout society, “going off in many different directions,” grappling and experimenting with many diverse ideas and programs and fields of endeavor–and once again all this must be “embraced” by the vanguard party and the “solid core” in an overall sense and enabled to contribute, through many divergent paths, to the advance along a broad road toward the goal of communism.”

Zuckerbrot und Peitsche … soll wahrscheinlich heissen, dass die Schauprozesse im Fernsehen übertragen werden aber die Arbeiterinnen dürfen die Wandzeitungen der Partei selber anmalen

“In an overall sense, and in accordance with the principles and provisions of this Constitution, the Revolutionary Communist Party provides leadership to the state and its key institutions. Members of the Party, at all levels, dedicate themselves to upholding, propagating and implementing the Constitution of the Party as well as the Constitution of the New Socialist Republic in North America. While there are differences between these two Constitutions–as aspects of the viewpoint, objectives and responsibilities of Party members, embodied in the Party Constitution, extend beyond what is set forth in the Constitution for the New Socialist Republic–there is a fundamental unity between the principles of the two Constitutions; the Party, and all its members, are accountable to and may not act in violation of, and on the contrary must consistently act on the basis of and in accordance with, the Constitution for the New Socialist Republic in North America.”

Bertolt Brecht meinte dazu: “Nach dem Aufstand des 17. Juni // Ließ der Sekretär des Schriftstellerverbands // In der Stalinallee Flugblätter verteilen // Auf denen zu lesen war, daß das Volk // Das Vertrauen der Regierung verscherzt habe // Und es nur durch verdoppelte Arbeit // Zurückerobern könne. Wäre es da // Nicht doch einfacher, die Regierung // Löste das Volk auf und // Wählte ein anderes?”

ansonsten wird Bob Avakian in der Präambel des Verfassungsentwurfes immerhin nur zweimal (!!! … wohl ein Sabotageakt der Rinderdämonen und Schlangengeister im Dienste von Liu Shaoqi oder eine fiese Attacke des RWH) erwähnt, es darf erwartet werden, dass der am morgigen Tage in seiner gesamten Schönheit publizierte Text weitere Hinweise auf Robert I. von Amerikanien enthält und auch die Nachfolgefrage behandelt

Posted in Keine Satire, Maoismus, Religion, Sekten, Stalinismus, USA | Leave a Comment »

“Mikroskopische Tschernenkoistisch-Wałęsaistische Maden”

Posted by entdinglichung - 4. November 2010

Offenbar haben Generelle und die “P”FJ nun auch eine Schwesterorganisation in Britannien, die RNCPGB(ML), die die Freundschaft DDR-KDVR abfeiert und die (leider reale) CPGB-ML von Harpal Brar (die an nordkoreanische Satelliten glaubt) mit beissender Kritik überzieht:

“The RNCPGBML has come under fire recently from unlikely sources, ranging from the ultra-revisionist CPB to the now fully Trotskyite embracing ‘CPGB-ML’ for its shoulder to shoulder solidarity with the Democratic People’s Republic of Korea. It seems there are some, labelling themselves ‘communist’, who seem embarrassed by the appointment of the Brilliant Comrade Kim Jong-un to the National Defence Commission of the DPRK.

Whatever the criticisms these microscopic Chernenkite-Wałęsaist maggots have of the government of the DPRK, forever on their ‘blogs’ and ‘websites’, we ask these so called ‘communists’ to respect democracy. The Korean people have spoken and we must respect that right.”

Hoffentlich alles nur Satire, … hat tip to A Very Public Sociologist


Posted in Britannien, DDR, Fundstücke, Nordkorea, Satire, Sekten, Stalinismus | Leave a Comment »

Ein Grossereignis, dass seine Schatten voraus wirft

Posted by entdinglichung - 2. November 2010

Da stiehlt Bob Avakians RCP dem für Ende November geplanten Kongress der AI – IFA – IAF (nach der KI/ML (Stalinisten-Hoxhaisten) aus Lüneburg wohl die zweitkleinste Internationale der Welt) die Schau, nachdem schon Avakians Name Tausenden von Hippies ins Bewusstsein gehämmert wurde, plant seine bunte Truppe ihren nächsten Geniestreich, die offizielle Veröffentlichung der CONSTITUTION For the New Socialist Republic In North America (Draft Proposal) am 10. November: Ein Ereignis, auf welches wenn schon nicht Millionen von ArbeiterInnen, LandarbeiterInnen, KleinbäuerInnen und unteren MittelbäuerInnen weltweit sondern vielleicht nur einige hundert RCP-Mitglieder und -Sympis (welche jedoch denken, das die ganze Welt den Verfassungsentwurf herbeisehnt) sowie einige dutzend SektenkundlerInnen fieberhaft warten, offenbar ein Jahrtausendereignis:

“On November 10, the Constitution for the New Socialist Republic in North America (Draft Proposal) will be officially released. Beginning on that day, everything that people think is possible, and impossible, will come under radical challenge.”

scheint wirklich total wichtig zu sein:

“In the world today, the importance of this mustn’t be underestimated.”

es darf gefeiert werden:

“On November 10, join in release parties and celebrations at Revolution Books across the country. Celebrate the release of this historic document out into the world, pick up your copy, contribute to big promotional plans, and feed in your ideas and questions. Start inviting people now to be part of this.”

auch Obama, Palin & Konsorten sollen ein Exemplar bekommen, oder?

“We will be focusing on both getting this Constitution out very broadly as well as to key, influential people. We should begin now thinking about who needs to get this—visiting, calling or writing to them about pre-ordering, getting them this copy of Revolution newspaper and getting them the Constitution itself as soon as it’s available.”

nicht zu vergessen der Autor der ganzen Sache, der uns in eine lichte Zukunft geleiten soll

“In this whole mix, it’ll be important to continue to let people know we are building a movement for revolution, and introduce them to the leadership for this, Bob Avakian. Backpack copies of the Message and Call from the RCP, “The Revolution We Need… The Leadership We Have” and continue to spread the Revolution talk from Bob Avakian—in particular, it would be good to encourage people to watch the clip “Imagine… A New Society.””

und selbst für das leibliche Wohl soll gesorgt werden … oder sollen die Schäfchen zur Ader gelassen werden?

“Later this month, we’ll be having fundraising dinners nationally. Making these happen is a way for all kinds of people, including very new people, to be involved—selling tickets, making food, reaching out to others to contribute food, bringing their friends, helping to set up, etc.”

aber die DrückerInnen-Kolonnen dürfen folgendes nicht vergessen:

“3. Systematic plans should be conceived of and implemented with the object of maximizing the impact of this Constitution. For instance, at key campuses, we should not only have available and be distributing the Constitution (and promotional materials) among students and organizing discussions of the Constitution, we should also be concentrating on key departments…getting the promotional materials out to all the profs in that department as well as in specific classes. Posters and palmcards announcing this historic publication should appear everywhere!”

klingt danach, dass das nächste Semester nervig werden kann

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Anarchismus, BRD, Keine Satire, Maoismus, Norwegen, Religion, Sekten, Stalinismus, USA | 6 Comments »

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.247 Followern an