Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for November 2007

Rotfuchslied als MP3

Posted by entdinglichung - 30. November 2007

Die Kinderorganisation Rotfüchse der Jugendorganisation Rebell des Politbüros des ZK der MLPD des Engels Stefan hat ihre Drohung wahr gemacht und das Rotfuchslied als MP3-Datei ins Internet gestellt, zum Hotten, Chillen, Pogen, etc.. musikalisch bessere und vor allem zuweilen revolutionäre Lieder kann mensch freilich eher hier finden.

mao singt

Posted in BRD, Fundstücke, Maoismus, MLPD, Musik, Sekten, Stalinismus | Leave a Comment »

CGT-Broschüre zu den Suiziden bei Peugeot-Citroën Moulhouse

Posted by entdinglichung - 30. November 2007

Zu einer Serie von oftmals stressbedingten Suiziden von Beschäftigten des Peugeot-Citroën-Werkes im französischen Moulhouse hat die Betriebsgruppe der Gewerkschaft CGT jetzt eine Broschüre publiziert, welche als pdf-Datei hier herunter geladen werden kann. In der Einleitung zu der Broschüre stellen die KollegInnen die Selbstötungen in einen Kontext mit den wachsenden Unsicherheiten für ArbeiterInnen im Zusammenhang sowohl mit den geplanten Sozialabbaumassnahmen der derzeitigen französischen Regierung wie auch mit dem angekündigten Abbau von 3.000 Arbeitsplätzen bei Peugeot-Citroën.

cgt

Posted in Frankreich, Gewerkschaft, Kapitalismus, Klassenkampf | Leave a Comment »

Erneuter Mord an kolumbianischem Gewerkschafter

Posted by entdinglichung - 30. November 2007

Gewerkschafter in Kolumbien erschossen

José de Jesús Marín Vargas, Mitglied der NahrungsmittelarbeiterInnen-Gewerkschaft SINALTRAINAL, wurde am 22. November, 14:20 Uhr ermordet. Er wurde getötet, als er sich auf dem Heimweg von seiner Arbeit im Nestlé-Werk in der Stat Dosquebradas im Departamiento Risaralda befand. Marín arbeitete seit 34 Jahren in der genannten Nestlé-Fabrik und war seit 30 Jahren in der Gewerkschaft aktiv. Weiterhin war er auch in der lokalen Community in Dosquebradas politisch aktiv und kandidierte in der Vergangenheit für den Gemeinderat. Er hinterlässt seine Ehefrau und zwei Kinder.

Quelle: Meldung auf Justice for Colombia, eigene Übersetzung; eine ausführlicheren Bericht gibt es auf der SINALTRAINAL-Homepage, mehr zu den Angriffen gegen SINALTRAINAL-Mitglieder bei Coca Cola durch rechte Paramilitärs gibt es hier.

sinaltrainal

Posted in Gewerkschaft, Klassenkampf, Kolumbien, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression | Leave a Comment »

“ … ich bin kein Rassist … aber …“

Posted by entdinglichung - 29. November 2007

Mit seinen unsäglichen, (im wahrsten Sinne des Wortes) letzten Ergüssen in einem Interview (siehe auch hier) mit dem NME hat sich Morrissey, ehemals Sänger von The Smiths, endgültig als Dauermitglied des Clubs der Ärsche etabliert: Auf Stammtischniveau – nach dem unausweichlichen Einführungssatz, à la dass “ … er ja gar nichts gegen AusländerInnen habe, aber … “ – lamentierte er sätzeweise voller Larmoyanz über den aus seiner Sicht durch Einwanderung bewirkten Identitätsverlust von wahlweise England oder Britannien … Sätze, welche neurechten Ethnopluralismus-AnhängerInnen und anderen RassistInnen Tränen der Rührung in die Augen treiben können. Positiv äusserte sich Morrissey in dem Interview über die BRD: „If you travel to Germany, it’s still absolutely Germany“ … ob er damit Ereignisse wie die rassistischen Ausschreitungen im August in Mügeln meinte, sei hier dahingestellt. By the way … was macht „britische/englische Identität“ eigentlich aus: Rule Britannia singen? Ein Empire erobern? Fish and Chips und Cream Tea?

morrissey

Posted in Britannien, Migration, Musik, Rassismus, Rechtspopulismus | 1 Comment »

Antisemitische Verschwörungstheorien auf Indymedia UK

Posted by entdinglichung - 29. November 2007

Indymedia UK erhebt den Anspruch, eine linke, emanzipatorische Webseite zu sein. Dieser Anspruch wurde in den letzten Monaten wiederholt durch Postings von allerlei obskurantistischem Dreck, Cartoons von Latuff (der auf Indymedia BRD Hausverbot zu haben scheint) und latent antisemitischen Berichten immer mehr ad absurdum geführt. Dem Fass den Boden schlägt nun ein mit „Sarkozy A Mossad Asset?“ überschriebener Bericht aus, welcher im übrigen ein Crossposting einer Meldung der staatsnahen iranischen Nachrichtenseite Press TV und eines von „Gamal Nkrumah“ verfassten Artikels aus der ägyptischen Wochenzeitung al-Ahram Weekly von Ende Oktober 2007 ist. In diesem Artikel, welcher seit rund einem Tag im Newswire von Indymedia UK steht, wird (unter Hinweis auf Gerüchte) behauptet, das Sarkozy seit 1983 Mossad-Agent, eigentlich Jude sowie eine Marionette von Neocons, USA und Israel und deswegen auch für Sozialabbau, etc. verantwortlich … das übliche antisemitische Gemenge aus Verdrehungen, Lügen und Ressentiments.

Ein kurzer und lesenswerter Kommentar zu der ganzen Sache ist auf der Homepage von Workers Liberty zu finden. Den Leuten (der Begriff „GenossInnen“ ist hier unangebracht) von Indymedia UK sollte klar gemacht werden, dass derartige verschwörungstheoretische Postings umgehend gelöscht gehören, wenn sie noch als Teil einer emanzipatorischen und antifaschistischen Linken angesehen und behandelt werden wollen. Und um nachzuweisen, dass die Politik von Sarkozy & Co. scheisse ist, braucht mensch keine antisemitischen (oder anderen) Verschwörungstheorien, es handelt sich dabei um die übliche Politik, welche bürgerliche Regierungen betreiben und den derzeit gegen die Konterreformen der französischen Regierung protestierenden ArbeiterInnen und StudentInnen scheinen derartige Verschwörungstheorien auch – zum Leidwesen beispielsweise der iranischen Führung, welche für unabhängige Gewerkschaften und Studiorganisationen nicht viel übrig hat – nicht in den Sinn zu kommen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Antisemitismus, Britannien, Frankreich, Iran, Medien, Nahost, Verschwörungstheorien | Leave a Comment »

Südkorea: Freiheit und Bleiberecht für Kajiman, Raju und Masum!

Posted by entdinglichung - 29. November 2007

Kajiman, Raju und Masum, Leitungsmitglieder der südkoreanischen MigrantInnengewerkschaft Migrants’ Trade Union (MTU) wurden am gestrigen Tage von der Ausländerpolizeibehörde der Stadt Seoul inhaftiert und in einen Abschiebeknast verschleppt. Im folgenden ein Bericht von der Homepage des Gewerkschaftsdachverbandes KCTU, welcher die MTU angehört mitsamt einem Muster-Protestschreiben.

kette

Urgent Call for International Solidarity

Migrants’ Trade Union Leadership Arrested on November 27th.
Stop the Repression against KCTU affiliate Migrants’ Trade Union!
Free President Kajiman and other Imprisoned Union Officers!
Stop the Crackdown and Deportations!

1. Background

On the morning of November 27, MTU President Kajiman, Vice President Raju and General Secretary Masum were arrested, in what was clearly a targeted crackdown against the leadership of MTU. We, the KCTU and the Seoul-Gyeonggi-Incheon Migrants’ Trade Union call on the international labor and human rights community to do whatever in their power to secure the release of the MTU leadership and end this labor repression against MTU.
Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Gewerkschaft, Klassenkampf, Migration, Rassismus, Repression, Südkorea | Leave a Comment »

Die gute Nachricht des Tages

Posted by entdinglichung - 28. November 2007

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat heute die Haftbefehle im Verfahren gegen Axel, Florian und Oliver, denen Mitgliedschaft in der „militanten gruppe“ vorgeworfen wird, „ausser Vollzug“ gesetzt; auch wird gegen die drei „nur“ noch nach § 129 StGB (Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung) und nicht mehr nach § 129a StGB (Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung) ermittelt … nach der Aufhebung des Haftbefehls gegen Andrej am 24. Oktober durchaus eine weitere Schlappe für die Generalbundesanwaltschaft aber auch kein Grund die Hände in den Schoss zu legen. Zwei erste Einschätzungen der aktuellen Entwicklung kann mensch auf Delete 129a und auf Annalist finden.

kette

Weg mit dem § 129a – Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Posted in BRD, Gentrification, Klassenkampf, Prekarisierung, Repression | 1 Comment »

Einfach nur zum Kotzen!

Posted by entdinglichung - 28. November 2007

Ein rassistisches, antiziganistisches Transparent, welches Fascho-Fans (sogenannte Young Boyz) des SV Wilhelmshaven anlässlich des Oberliga Nord-Spiels gegen den VfB Oldenburg in Oldenburg am 25.11. im Stadion entrollten, zusätzliche Informationen zu dem Vorfall gibt es auf der Seite des Wilhelmshavener Netzwerkes gegen Rechts.

gegen_nazis

Posted in Antifa, Antiziganismus, BRD, Fundstücke, Fussball, Rassismus, Sport | 1 Comment »

Urabstimmung der CWU-Mitglieder nimmt Angebot an – PCS-Mitglieder stimmen für Streik

Posted by entdinglichung - 28. November 2007

Die Mitglieder der PostlerInnengewerkschaft CWU haben in einer Urabstimmung mit 64% Ja-Stimmen bei einer Wahlbeteiligung von 64% den zwischen CWU-Führung und Royal Mail ausgehandelten Tarifkompromiss angenommen, woraufhin sich sowohl CWU-BürokratInnen, wie auch Royal Mail und Regierung zufrieden zeigen. Die Annahme des eine Lohnerhöhung unterhalb der Inflationsrate und Klauseln über einen Einstieg in weitere Flexiblisierungen beinhaltenden Tarifvertrages beendet einen sich über Monate erstreckenden Tarifkonflikt, welcher auch so erfreuliche Erscheinungen wie eine Reihe von wilden Streiks (vor allem in Liverpool) und Ansätze zur Organisierung einer klassenkämpferischen innergewerkschaftlichen Opposition (siehe auch hier) unter PostlerInnen beinhaltete.

cwu

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Britannien, CWU, Gewerkschaft, Klassenkampf, PCS, Post, Royal Mail, Sozialpolitik, Streik | Leave a Comment »

Zum 250. Geburtstag von William Blake

Posted by entdinglichung - 28. November 2007

The Chimney Sweeper (1794)

A little black thing among the snow:
Crying weep, weep, in notes of woe!
Where are thy father & mother? say?
They are both gone up to the church to pray.

Because I was happy upon the heath,
And smil’d among the winters snow:
They clothed me in the clothes of death,
And taught me to sing the notes of woe.

And because I am happy & dance & sing,
They think they have done me no injury:
And are gone to praise God & his Priest & King,
Who make up a heaven of our misery.

blake

Mehr Gedichte von William Blake gibt es hier, künstlerische Werke von ihm hier, als Studie zur Gedankenwelt von Blake kann von E.P. Thompson: Witness Against the Beast: William Blake and the Moral Law empfohlen werden.

Posted in Britannien, Kunst, Literatur, Lyrik | Leave a Comment »

Verschlechterung von Mansour Osanloos gesundheitliche Situation

Posted by entdinglichung - 27. November 2007

Einer Meldung des ILRW zufolge, hat sich die gesundheitliche Situation von Mansour Osanloo, des Vorsitzenden der Gewerkschaft der ArbeiterInnen der Busgesellschaft Vahed in Tehran, der im Oktober zu fünf Jahren Knast verurteilt worden war, verschlechtert. Osanloo, der bereits die Sehkraft auf einem Auge verloren hat, leidet zusätzlich unter haftbedingten Rücken- und Nierenproblemen.

free_osanloo

Eine regelmässig aktualisierte Nachrichtenseite zur Situation von Mansour Osanloo gibt hier.

Posted in Gewerkschaft, Iran, Klassenkampf, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression | Leave a Comment »

Clotil Walcott (1925-2007)

Posted by entdinglichung - 27. November 2007

Letzte Woche starb Clotil Walcott, Gewerkschafterin, Gründerin der Hausangestellten-Gewerkschaft National Union of Domestic Employees (NUDE), Aktivistin der Black Power-Bewegung und Kämpferin für die Rechte der Frauen in Trinidad und Tobago.

Faust

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Feminismus & Frauenbewegung, Gewerkschaft, Klassenkampf, Nachrufe, Patriarchat, Trinidad and Tobago | Leave a Comment »

Pakistan: Nisar Shah, Liaquat Ali Sahi, Fareed Awan und Ayub Quresh aus dem Gefängnis entlassen

Posted by entdinglichung - 27. November 2007

Das LPP-Leitungsmitglied Nisar Shah wie auch die drei Gewerkschafter Liaquat Ali Sahi, Fareed Awan und Ayub Quresh, welche am 5. bzw. 7. November in Islamabad beziehungsweise in Karachi inhaftiert worden waren, befinden sich wieder auf freiem Fuss. Liaquat Ali Sahi, der auf Kaution entlassen wurde, droht allerdings weiterhin ein Strafverfahren unter dem Vorwurf des Hochverrats, einem „Delikt“, welches in Pakistan mit der Todesstrafe geahndet werden kann. Gleichzeitig geht auch der Widerstand gegen das Musharraf-Regime weiter, was z.B. eine Demonstration des Gewerkschaftsverbandes National Trade Union Federation (NTUF) in Lahore und die Aktivitäten der AnwältInnen zeigen.

kette

Posted in Gewerkschaft, Klassenkampf, Kommunismus, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Pakistan, Repression, Sozialismus, Trotzkismus | Leave a Comment »

Solidaritätsdemo für Karen Reissmann

Posted by entdinglichung - 26. November 2007

Mehr als tausend Menschen demonstrierten vorgestern am 24. November in Manchester für die Wiedereinstellung von Karen Reissmann, einer Krankenschwester, Gewerkschafterin (UNISON), SWP-Mitglied und gesundheitspolitischen Aktivistin, welche nach einem Interview mit einer sozialpolitischen Zeitschrift von ihrem Arbeit“geber“, dem Manchester Mental Health & Social Care Trust gefeuert worden war. Vor einigen Wochen waren Karen Reissmanns KollegInnen aus Solidarität mit ihr zeitweilig in den Streik getreten, in Manchester scheint der Berichterstattung der Lokalmedien zufolge wachsender Solidarität mit der Entlassenen und ihren KollegInnen spürbar zu sein. Berichte und Bilder von der Demo, auf welcher u.a. der durch die sozialkritische TV-Serie „Shameless“ bekannte Schauspieler Chris Bisson eine Solidaritätsaddresse des „Shameless“-Drehbuchautoren Paul Abbott verlas, gibt es hier, hier, hier und hier; die Kampagnenwebseite hier.

unison

Posted in Britannien, Gewerkschaft, Klassenkampf, Repression, Streik, UNISON | Leave a Comment »

Ein Appell für die Freiheit von Mahmoud Salehi

Posted by entdinglichung - 26. November 2007

Samarand Salehi, der 17 Jahre alte Sohn des inhaftierten iranischen Gewerkschafters Mahmoud Salehi (Vorsitzender und Gründer der Gewerkschaft der BäckereiarbeiterInnen von Saquez) richtet sich mit einem Aufruf für die Freiheit seines seit April 2007 wieder inhaftierten Vaters an die Weltöffentlichkeit. Der von den GenossInnen der International Alliance in Support of Workers in Iran (IASWI) publizierte eindrucksvolle Aufruf wird (in englischer Sprache) nachfolgend dokumentiert.

kette

Mahmoud Salehi is Unforgettable! Do Not Forget Him!

An Appeal by Samarand Salehi (Mahmoud Salehi’s 17 year old son)

I remember the first time my father, Mahmoud Salehi, was jailed was in 1995; twelve years ago. He was arrested with one of his friends and spent some time in prison. In 1999 and 2000, he and a few of his friends were incarcerated again; this time in solitary confinement of Intelligence Office. He was rearrested in the fall of 2000 and was kept behind bars for another eight months. On May 1st 2004, he was detained for two weeks, along with tens of other workers who were celebrating Mayday!

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Gewerkschaft, Iran, Klassenkampf, Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression | Leave a Comment »