Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Neues vom Stammtisch – die Demokratische Liga

Posted by entdinglichung - 19. November 2007

Kürzlich formierte sich eine neue Partei, vermutlich angetreten um den 327. Versuch zu unternehmen, dem deutschen Stammtisch und der furchtgeplagten, beschädigten kleinbürgerlichen deutschen Volksseele eine Stimme zu verschaffen. Mensch gab sich den unverfänglichen Namen Demokratische Liga und reitet das derzeitige Steckenpferd (nicht nur) deutscher RechtspopulistInnen, die Islamkritik … der Islam als solcher fungiert hier als aktuelle Inkarnation des je nach geistiger Konjunkturlage gerade am meisten gefürchteten „Anderen“, was der wohlbehüteten Kleinbürgernatur vor dem Hintergrund des im Kapitalismus permanenten Wandels Furcht macht und als Agentur dieses Wandels identifiziert wird, da es anders als mensch selbst ist. Und da die Kleinbürgerseele das „Andere“ nicht ertragen kann – auch weil es einen an die Erbärmlichkeit der eigenen Doppelhaushälften- und Mittelklassewagen-Existenz erinnert, muss das Andere zumindest aus dem Blickfeld des Stammtisches geschafft werden: muss angepasst, ausgewiesen oder ausgeschieden werden.

stammtisch


Das Programm der Demokratischen Liga, welche sich selber wie die meisten rechtspopulistischen Parteien auf Grund des historisch bedingten Schmuddel-Images einer derartigen Selbstverortung als liberale und humanistische Partei der demokratischen Mitte geriert, ist der übliche, für derartige Stammtische (siehe auch hier) typische Gemischtwarenladen, dessen drei Hauptthemen Ausländer, Ausländer und … erraten! … Ausländer sind. Aus „humanistischer Verständigungsbereitschaft“ will die Demokratische Liga eigentlich alle und alles bestrafen, ausweisen oder verbieten, welche nicht in das eigene spiessige Weltbild passen; MigrantInnen die nicht wie Deutsche sind, Linke, Muslime, etc.. Um der Kleinbürgerseele ein wenig Auslauf zu verschaffen, wird dann auch noch der „Aufbau einer freiwilligen Sicherheitsreserve aus dafür geeigneten, zuverlässigen Bürgern“ angestrebt, damit der Stammtisch auch ein wenig auf den Putz bzw. den Feind hauen darf … wirklich nichts Neues.

Formationen wie die Demokratische Liga stellen als solche auf Grund ihrer geringen Halbwertzeit, welche durch ein ihnen innewohnendes hohes Querulanzpotentials bedingt ist (schon nach einigen Tagen wurde der Parteivorsitzende herausgeworfen, da er, auch das ist bei derartigen Vereinen nichts Neues – eine dem Image der Partei abträgliche Nähe zum Nationalsozialismus an den Tag legte) keine grosse Gefahr dar; dem Verein kann durchaus vorausgesagt werden, dass er kaum in der Lage wird, die für eine Wahlbeteiligung nötigen Unterstützungsunterschriften zu sammeln. Die hinter derartigen Vereinen stehende spiessig-autoritäre Ideologie stellt aber, da sie in der BRD und nicht nur dort über eine Massenbasis verfügt eine reale Gefahr dar, wenn ihre AnhängerInnen sie von begabten Organisatoren – in derartigen Kreisen gerne Führer genannt – gesammelt und mobilisiert werden.

P.S.:Immer wieder faszinierend ist es, festzustellen, dass viele der selbsternannten „IslamkritikerInnen“ (zuweilen arme Würstchen, welche unter Minderwertigkeitskomplexen leiden, weil sie sich nicht trauen, so heftig zuzulangen wie ihr Gegenüber) dem „Gegenstand ihrer Kritik“ – einem Attribute des Islamismus tragenden Zerrbild des Islams – in ihrem Bestreben, die als ungeordnet und unübersichtlich-unanheimelnd empfundene Gesellschaft zu homogenisieren und eine repressiv gesäuberte Gemeinschaft herzustellen, eigentlich sehr ähnlich sind; die von beiden Strömungen angestrebte einheitliche Schulkleidung unterscheidet sich freilich in ihrer Form. Die Aufgabe einer antifaschistischen Linken ist es in diesem Zusammenhang jedenfalls, beiden (und allen anderen) reaktionären Strömungen entschieden entgegen zu treten.

2 Antworten zu “Neues vom Stammtisch – die Demokratische Liga”

  1. […] davon auszugehen, dass der Verein ebenso wie auch schon vorher die ideologisch ähnlich gestrickte Demokratische Liga keine hohe Haltbarkeitsdauer an den Tag legen wird, ansonsten gilt hierzu das Verdikt Adornos (hier […]

  2. […] gerade von „den Muslimen“ behaupten, ein Sachverhalt auf den hier schon anderweitig hingewiesen wurde: den „islamkritischen“ RassistInnen geht es nicht um Freiheit und Emanzipation […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: