Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for 13. Dezember 2007

Deutschland, Du Drecksau!

Posted by entdinglichung - 13. Dezember 2007

Ein Plakat, welches humorlose Bullen in Kiel offenbar nicht mochten und daher den Garten der Alten Meierei durchsuchten, gefunden auf Indymedia:

dland

Posted in BRD, Fundstücke, Kommentare, Kunst, Nationalismus, Schleswig-Holstein | Leave a Comment »

70. Jahrestag des Beginn des Nanking-Massakers

Posted by entdinglichung - 13. Dezember 2007

Vor 70 Jahren nahmen Truppen der kaiserlichen japanischen Armee die damalige chinesische Hauptstadt Nanjing ein, womit Massaker begannen, welche bis zum Februar 1938 zwischen 200.000 und 300.000 Menschen das Leben kostete; zehntausende Frauen wurden von japanischen Soldaten vergewaltigt. In Japan werden die Geschehnisse von 1937 bis heute in weiten Teilen der Gesellschaft verdrängt, die japanische Regierung liess noch in den letzten Jahren mehrfach Schulbücher zu, welche die Massaker verschweigen oder beschönigen.

nanjing

Gedenkhalle in Nanjing

Posted in China, Gedenken, Japan, Kolonialismus, Patriarchat | Leave a Comment »

Mahmoud Salehi im Koma

Posted by entdinglichung - 13. Dezember 2007

Nach Übergriffen seitens der Knastwächter und auf Grund seiner durch Nierenprobleme bedingten schlechten, allgemeinen gesundheitlichen Situation musste Mahmoud Salehi, leitendes Mitglied der Gewerkschaft der BäckereiarbeiterInnen in Sanadaj/Iranisch-Kurdistan, am 11. Dezember ins Krankenhaus eingeliefert werden und befindet sich nach Angaben von ILRW im Koma. Protestbriefe an die iranischen Behörden können hier abgeschickt werden, weitere Informationen zu Mahmoud Salehi gibt es u.a. hier.

kette

Posted in Gewerkschaft, Iran, Klassenkampf, Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression | Leave a Comment »

Ferndiagnose: Inhalte … oder wie die „Liste Links“ zum 23. Mal fast die Stupawahlen gewinnt

Posted by entdinglichung - 13. Dezember 2007

Die Uni Hamburg hat einiges zu bieten: Fachbereiche in Abwicklungen, an denen exotische Sprachen gelehrt werden, zwei von einem Ritterkreuzträger aus der NS-Wehrmacht gestiftete Flügel und die wohl langlebigste reformistische und institutionsverliebte Politsekte der Welt namens Liste Links. Und wie jedes Jahr stehen auch diesmal wieder die Wahlen zum liebevoll Stupa (nicht mit der ehemaligen Studentenkaufstätte – kurz Stuka – zu verwechseln) genannten Studierendenparlament an, welche die Liste Links zu gewinnen trachtet, um AStA an der Stelle des AStAs zu werden. Denn, glaubt mensch der Liste Links (was – abgesehen von einigen Jusos – wenige Menschen, zudem auch weniger Menschen als vor 10 Jahren tun), so ist die Realisierung humanistischer Hegemonie in der zivilgesellschaftlichen Institution AStA der Uni Hamburg der alleinige Schlüssel zur allumfassenden Heilung und Reinigung der Stadt (Hamburg) und des Erdenrundes von allem Bösen. Liste Links (der weiteren Öffentlichkeit durch ihre Bananen-Nummer auf dem PDS-Parteitag 2000 in Münster bekannt) sieht sich nämlich als Avantgarde im Weltmaßstab dank des inspirierten Sektenhäuptlings, eines belesenen Germanisten, welcher zuweilen Tucholsky, Thomas & Heinrich Mann in der richtigen Reihenfolge und manchmal gar (ohne jegliches Verständnis von der Materie) Marx und Brecht effektvoll zu rezitieren weiss und nach eigener Angabe mittels eines einzigen Tucholskyzitates einen ganzen Naziaufmarsch mitsamt der Handelskammer zu Hamburg in Furcht und Schrecken versetzt hat. Ausserdem ist Riste Rinks laut informierten BeobachterInnen und KennerInnen der Materie nicht nur im Besitz von Inhalten sondern auch fähig, diese real zu realisieren.

reine_leere

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in BRD, Hamburg, Kommunismus, Sekten, Sozialismus, StudentInnenbewegung, Wahlen | 1 Comment »