Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for 21. Januar 2008

Der neue „Bolschewik“

Posted by entdinglichung - 21. Januar 2008

Die unregelmässig erscheinende Fachblatt für Scholastik und die Überwindung von trotzkistischen Trennungsschmerzen der freundlichen SektiererInnen der Gruppe Spartakus/International Bolshevik Tendency (GS/IBT) namens Bolschewik ist mit seiner 25. Ausgabe erschienen. Wie auch in den vorherigen Heften findet mensch dort die gewohnten Rundumschläge, welche viel abstrakt Richtiges und konkret Falsches in Parolenform verpackt beinhaltet. Besonders hingewiesen sei in diesem Zusammenhang auf den Artikel zur Scheidungskrise des NLO (nebst Abhandlung der Machenschaften und Fehler anderer involvierter Zirkel) und eine Zurückpinkelei gegen eine Anpinkelei seitens der ehemaligen SaufkumpanInnen von den Zeugen Robertsons (siehe dazu auch hier), in welcher der von so manchen LeserInnen geschätzte Sarkasmus von GS/IBT-Publikationen der frühen 1990er wieder aufblitzt.

reine_leere

Werbeanzeigen

Posted in Fundstücke, Kommunismus, Marxismus, Sekten, Sozialismus, Trotzkismus, Zeitschriftenschau | Leave a Comment »

1968 im „Observer“

Posted by entdinglichung - 21. Januar 2008

Der Rezensionsteil der gestrigen Ausgabe des Observers (linksliberale Middle Class-Sonntagszeitung, im Besitz des Guardian) widmete sich dem Schwerpunkt 1968, mensch findet dort einen Haufen Artikel von unterschiedlicher Qualität:

* einige Menschen wie Tommie Smith, Malcom McLaren und Astrid Proll berichten über ihr 1968

* „Everyone to the barricades“

* Ein Interview mit Tom WolfeSouthern dandybehaves as if nothing is more fun than winding up liberals

* 1968 und die schönen Künste

* Neal Ascherson über den Prager Frühling

* Menschen, welche laut The Observer auch heute noch den Geist von 1968 leben

* Ed Vuillamy über 1968 und seine Folgen in Mexico

olympia1968

Posted in 1968, CSSR, Internationales, Linke Geschichte, Medien, Mexiko - Mexico, Revolution, USA | Leave a Comment »

Abdullah Qureshi ermordet

Posted by entdinglichung - 21. Januar 2008

Abdullah Qureshi (72), Mitglied des Regionalkomitees der Labour Party Pakistan (LPP) in der North West Frontier Province (NWFP) und seit Mitte der 1950er Jahre einer der führenden linker AktivistInnen im Swat-Tal, welches eine der Hochburgen der Taliban und anderer islamistischer Reaktionäre in Pakistan ist, wurde am 9. Dezember bei einem Selbstmordanschlag, welchem auch weitere ZivilistInnen zum Opfer vielen, ermordet. Die Meldung wurde auf Wunsch seiner Familie, welche weitere Anschläge fürchtet, erst jetzt bekannt gegeben. Nachfolgend ein Nachruf in englischer Sprache, gefunden auf der Homepage des International Viewpoint:

Labour Party Pakistan leader killed in suicidal attack

Farooq Tariq

Comrade Abdullah Qureshi (72) is no no longer with us. A member of North West Frontier Province (NWFP) provincial council of LPP died in a suicidal attack in Swat valley. He was one the best known senior Left leaders of the valley.

abdullah_qureishi

Abdullah Qureshi

At present, a military operation is going on in the valley against religious fundamentalists and the majority of the valley is under the control of the religious fundamentalists. One of the main reasons given by Musharaf dictatorship for the imposition of emergency on 3 November 2007 was to free the valley from the religious fanatics.

Abdullah Qureshi was the pioneer of Left politics in the Swat valley. Born in 1935, he came from a working class background in the valley. He organized the first organization “Swat Rorwali” (Swat goodwill) in early Fifties. The organization spoke out against the Nawab of Swat and he was arrested several times for organizing the people’s resistance against the king. He was deported from the valley in the early Sixties and his nationality was revoked. The Nawab of valley had the ultimate powers in the valley. He settled in Gojaranwala in Punjab. He was a close friend of Ajmal Khatak and Sikander Khan Khalil, the leaders of National Awami Party (NAP), the main Left party in the Sixties.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Klassenkampf, Kommunismus, Linke Geschichte, Nachrufe, Pakistan, Sozialismus, Trotzkismus | Leave a Comment »