Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for 23. Januar 2008

Zur Lage der afghanischen MigrantInnen im Iran

Posted by entdinglichung - 23. Januar 2008

Thema der Ausgabe Januar 2008 der Arbeiter News (pdf-Datei) des Komitees der Solidarität mit den iranischen ArbeiterInnen – Hamburg ist die Situation der rund drei Millionen MigrantInnen aus Afghanistan, welche im Iran leben. Die afghanischen Flüchtlinge und ArbeitsmigrantInnen besitzen oft keinen legalen Aufenthaltsstatus, sind Abschiebungen sowie rassistischer Diskriminierung seitens staatlicher Stellen und offizieller Medien (die Anwesenheit afghanischer ArbeiterInnen wird von diesen derzeit häufig als Hauptursache für die hohe Arbeitslosigkeit im Iran angesehen) ausgesetzt und bilden das am niedrigsten entlohnte Segment des iranischen Proletariats. Daneben wird aber auch über erste Ansätze von Protesten und zur Selbstorganisierung seitens afghanischer MigrantInnen berichtet.

racism
Werbeanzeigen

Posted in Afghanistan, Internationales, Iran, Kapitalismus, Klassenkampf, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Migration, Rassismus, Repression | Leave a Comment »

And two more web pages on 1968

Posted by entdinglichung - 23. Januar 2008

1968 and All That / Art is Dead! Not even Godard can change that! heisst eine Webseite zu einer geplanten gleichnamigen Konferenz am 10. Mai in London, welche sich den Maiereignissen 68 in Paris widmet, die Seite enthält derzeit u.a. einiges an Bildmaterial und einen „klassischen“ Augenzeugenbericht aus der Solidarity vom Juni 1968 zum Pariser Mai.

Und auch an der University of Essex war im Mai 1968 einiges los

roterstern

Posted in 1968, Britannien, East Anglia, Essex, Frankreich, Fundstücke, Linke Geschichte, Revolution, StudentInnenbewegung, Termine | Leave a Comment »

Polizeiangriffe auf GewerkschafterInnen in Kanaky

Posted by entdinglichung - 23. Januar 2008

Nach einer Serie von Protesten und Streiks von Mitgliedern der Gewerkschaft Union Syndicale des Travailleurs Kanaks et des Exploités (USTKE) gegen die Entlassung eines Arbeiters bei der städtischen Busgesellschaft Carsud in Nouméa, der Hauptstadt der französischen Kolonie Kanaky („Neukaledonien“), hat sich die dortige Polizei offenbar entschieden, die ganze Sache durch Repression zu unterbinden. Bei der Räumung der von USTKE-Mitgliedern besetzten Carsud-Zentrale wurden mehrere ArbeiterInnen bei Auseinandersetzungen mit den Bullen verletzt, 63 ArbeiterInnen inhaftiert, gegen 13 von ihnen wurden Strafverfahren eröffnet. Weiter Informationen (mit einigen Fotos) zu den Auseinandersetzungen bei Carsud kann mensch auf der Seite der USTKE hier und hier und bei LibCom finden, auf der USTKE-Seite findet mensch auch eine Reihe von Solidaritätsadressen u.a. von Gewerkschaften aus Korsika und Martinique und von der LCR. Die USTKE als klassenkämpferische und für die Unabhängigkeit Kanakys von Frankreich eintretende Gewerkschaft wurde von den französischen Kolonialbehörden auch in der Vergangenheit gerne mit Repression belegt, so anlässlich der Inhaftierung des USTKE-Vorsitzenden im November 2007.

ustke

Posted in Frankreich, Gewerkschaft, Kanaky, Klassenkampf, Kolonialismus, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Neukaledonien, Repression, Streik | Leave a Comment »