Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for 24. Januar 2008

Iran: Mahmoud Salehi weiterhin im Krankenhaus – Haft Tapeh-ArbeiterInnen planen Gründung einer unabhängigen Gewerkschaft

Posted by entdinglichung - 24. Januar 2008

Nach Angaben des Solikomitees befindet sich der inhaftierte iranische Gewerkschafter Mahmoud Salehi derzeit weiterhin mit Nieren-, Herz- und Kreislaufproblemen im Krankenhaus, wo er unter scharfer Bewachung durch „Sicherheitskräfte“ behandelt wird, die unmittelbare Gefahr eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts scheint allerdings erst einmal gebannt zu sein. Gleichzeitig wurden zwei Mitglieder des Solikomitees, die Mahmoud Salehi im Krankenhaus besuchen wollten, zeitweise von der Polizei festgehalten.

Die ArbeiterInnen der Zuckerfabrik Haft Tapeh Sugar Cane Factory in Shush/Khuzestan haben laut einer Erklärung vom 21. Januar beschlossen, eine von der Staatsgewerkschaft „Workers’ House“ unabhängige Interessenvertretung ins Leben zu rufen, da sie ihre Interessen von den offiziellen Vereinigungen nicht vertreten sehen. Die Haft Tapeh-ArbeiterInnen waren 2007 insgesamt zehnmal in den Streik getreten, ihre SprecherInnen waren dafür massiven staatlichen Repressionsmassnahmen ausgesetzt worden (siehe dazu auch hier).

salehi

Posted in Gewerkschaft, Iran, Klassenkampf, Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression, Streik | Leave a Comment »

Ein Artikel zur Frage der Verdinglichung

Posted by entdinglichung - 24. Januar 2008

Im folgenden wird ein aktueller Beitrag von David Black aus dem marxistisch-humanistischen Onlinejournal The Hobgoblin dokumentiert, welcher sich mit der Problematik des 1922 von Georg Lukacs entwickelten Verdinglichungsbegriff auseinandersetzt:

Reification in the 21st Century

Lukacs‘ Dialectic – the First Hundred Years

David Black

2008 is a centenary of sorts for the great Hungarian philosopher George Lukacs (1886-1971). A centenary because a hundred years ago, in Budapest, Lukacs produced his first work, a prize-winning study of German drama. In 1922, following his leading participation in the short-lived Hungarian Soviet Republic, Lukacs published his most influential work, a collection essays entitled History and Class Consciousness. Lukacs‘ ‘problematic’ of a reified ‘false’ consciousness – which can only be grasped in relation to its non-reified liberatory alternative – deeply impacted on the philosophers of the 20th Century: especially Adorno, Sartre, Marcuse, Merleau-Ponty, Debord, Edward Said – and maybe even Heidegger. Lukacs continues to engage thinkers in various fields, even if most of them see his socialist “solution” as “class-bound” and therefore historically invalidated by the collapse of the Stalinist system he subsequently embraced and eventually hoped to see reformed democratically.

roterstern

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Kapitalismus, Klassenkampf, Kommunismus, Linke Geschichte, Marxismus, Revolution, Sozialismus | Leave a Comment »

Udach‘ Kuqax*a’a’ch – Marie Smith Jones (1918-2008)

Posted by entdinglichung - 24. Januar 2008

Am 21. Januar starb in Anchorage/Alaska Udach‘ Kuqax*a’a’ch – Marie Smith Jones, die letzte Muttersprachlerin des Eyak, Chief der Eyak-Nation, Aktivistin für die Rechte der UreinwohnerInnen Alaskas und für die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen in dem 1989 durch die Exxon Valdes-Katastrophe verseuchten Gebiet der Eyak im Prince William Sound.

Marie Smith Jones 1995

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Alaska, Indigena-Bewegung, Nachrufe, Sprachpolitik, Umwelt, USA | Leave a Comment »