Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for 20. Februar 2008

Dear Mandela

Posted by entdinglichung - 20. Februar 2008

Dear Mandela, ein kurzer Dokumentarfilm zur aktuellen Situation von Shackdwellers/SlumbewohnerInnen bei Kapstadt/Südafrika, denen die Räumung ihrer Hütten durch die Staatsmacht droht. Mehr Informationen zur sozialen Situation und den Kämpfen der Shackdwellers in Südafrika kann mensch auf den Homepages der Western Cape Anti-Eviction Campaign (so zur kürzlich begonnenen Räumung der Joe Slovo-Siedlung in Delft) und der landesweiten Selbstorganisation der Shackdwellers, Abahlali baseMjondolo sowie in einem aktuellen Indymedia-Artikel finden; allgemeine Infos zu sozialen Kämpfen in Südafrika u.a. auf den Seiten Amandla! und des Anti-Privatisation Forum (APF).

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Film, Klassenkampf, Südafrika - Azania, Sozialpolitik | Leave a Comment »

Linke Presseschau

Posted by entdinglichung - 20. Februar 2008

Lesenswerte aktuelle Artikel aus dem deutschsprachigen linken Blätterwald:

* Wo er einfach Recht hat … – und wo er Fragen aufwirft. Eine Auseinandersetzung mit Alain Badiou von Frieder Otto Wolf im aktuellen ak

* Respect & Rights: Südafrikas Domestic Workers fordern Anerkennung und Rechte (pdf-Datei) von Myrtle Witbooi in der Frauensolidarität 4/07

* „Der Neubau wird mit Gewalt durchgesetzt“ – EPR: Der Reaktorneubau in der Basse-Normandie und der Widerstand dagegen und Talking about your Generation zu 1968, Vergangenheitspolitik und Generationskonflikt von Jens Kastner in der aktuellen Graswurzelrevolution

* Immigrant Rights Campaigns (pdf-Datei) von Britta Grell in der Prokla Dezember 2007 zur Rolle von transnationalen MigrantInnen in den neuen städtischen sozialen Bewegungen in den USA

* Die Herren des weissen Staubs kehren zurück von Maria Roselli in der aktuellen WoZ zum Versuch der Asbestindustrie, Gewerkschaften aus Russland, Kasachstan und Brasilien vor ihren Karren zu spannen und ein Verbot von Asbest in weiteren Staaten zu verhindern. Weltweit ca. 100 000 ArbeiterInnen sterben jährlich an durch Asbest ausgelösten Krankheiten wie u.a. Lungenkrebs.

buch

Posted in 1968, Feminismus & Frauenbewegung, Gesundheitspolitik, Gewerkschaft, Internationales, Kapitalismus, Klassenkampf, Marxismus, Migration, Patriarchat, Rassismus, Südafrika - Azania, Umwelt, USA, Zeitschriftenschau | Leave a Comment »

Ein Beitrag zur Diskussion um die „Unabhängigkeit“ des Kosovo

Posted by entdinglichung - 20. Februar 2008

Der folgende lesenswerte Diskussionbeitrag wurde vor zwei Wochen von Manfred Scharinger von der Revolutionär Sozialistischen Organisation (RSO) aus Österreich verfasst und stellt gut dar, dass die „nationale Frage“ auf dem Balkan nicht im nationalstaatlichen Rahmen lösbar ist und dass die vor einigen Tagen ausgerufene Unabhängigkeit des Kosovo zum einen keine wirkliche ist und zum anderen die Probleme in der Region tendenziell verschärfen wird. Eine weitere Frage, die in diesem Zusammenhang aufgeworfen werden sollte ist, ob ein positiver Bezug – wie teilweise und mit gebotener Vorsicht beim Autor des nachfolgenden Texts – auf ein eventuelles nationales Selbstbestimmungsrecht im Kontext kapitalistischer und poststalinistischer Staatlichkeit überhaupt noch möglich ist. Ebenfalls verwiesen sei in diesem Zusammenhang auf die von dem serbischen Internationalisten und Sozialisten Dimitrije Tucovic 1914 verfasste Studie Serbien und Albanien.

—————————————————-
Ein Protektorat wird in die „Unabhängigkeit“ entlassen
Zur Entwicklung in Kosova/Kosovo

Die neue Regierung von Kosova/Kosovo unter Hashim Thaçi wird in Kürze einseitig die Unabhängigkeit erklären. Diese wird dann umgehend von den USA und der überwiegenden Mehrheit der EU-Staaten anerkannt werden. Nach den Präsidentenwahlen in Serbien vom 3. Februar 2008, die mit einem knappen Sieg von Boris Tadic endeten, ist auch eine von seinem Kontrahenten Borislav Nikolic nicht ausgeschlossene serbische Militäraktion unwahrscheinlich geworden. Das kosovarische Parlament arbeitet mit Hochdruck an der Verabschiedung einer Verfassung und gibt den staatlichen Hoheitssymbolen den letzten Schliff.

Die EU hat sich auf die Einsetzung einer Zivil-Verwaltung in Kosova/Kosovo verständigt. Die „EULEX“-Mission wird aus 1.800 Polizist/inn/en und Rechtsexpert/inn/en bestehen und soll nach einer mehrmonatigen Übergangszeit die bisherige UN-Verwaltung UNMIK ablösen. Die EU-Botschafter/innen einigten sich weiters auf die Einsetzung eines Sonderbeauftragten, der nach der offiziellen Unabhängigkeitserklärung bestellt werden dürfte. Die Weichen sind also gestellt, der Prozess nicht mehr aufzuhalten. Grund genug, sich etwas detaillierter mit dieser Entwicklung und den Argumenten pro und kontra Unabhängigkeit auseinanderzusetzen.

rso-logo

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Albanien, Internationales, Jugoslawien, Kommunismus, Kosovo, Linke Geschichte, Marxismus, Nationalismus, Serbien, Sozialismus, Trotzkismus | Leave a Comment »

Streiflichter aus Britannien

Posted by entdinglichung - 20. Februar 2008

Droht ein neuer Grenzkonflikt in Europa? Jedenfalls haben sich 60% der Beteiligten an einem von dem Fernsehsender ITV organisierten inoffiziellem Referendum kürzlich für den Anschluss der 12.000 EinwohnerInnen zählenden, momentan englischen Stadt Berwick-upon-Tweed an Schottland ausgesprochen, nach einer aktuellen Umfrage sind 78% der Bevölkerung dafür. Dergleichen hat durchaus Tradition, während des Mittelalters wechselte die Stadt – in aller Regel durch kriegerische Akte – dreizehnmal die Staatszugehörigkeit. Die Gründe für die derzeitigen Bestrebungen wurzeln offenbar primär nicht in nationalistischen Tendenzen in der Stadt oder in Schottland-Nostalgie, sondern in der simplen Tatsache, dass das seit 1999 autonome Schottland bessere Sozialleistungen anbietet und die Studiengebühren dort wesentlich niedriger sind. Ob England Berwick-upon-Tweed im Falle eines Falles an Schottland abtreten wird, ist zur Zeit unklar.

Northumbria

Vielleicht die Lösung des Problems?

Posted in Britannien, Nationalismus, Schottland, Sozialpolitik | Leave a Comment »