Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for 15. April 2008

Wird Nepal rot?

Posted by entdinglichung - 15. April 2008

Auch bürgerliche Presseorgane wie die NZZ scheinen sich darauf einzustellen, dass mensch es in Nepal demnächst nicht mehr mit einem „Märchenkönig aus Tausend und einer Nacht“ sondern höchstwahrscheinlich mit einem maoistischen (exmaoistischen?) Exguerrillero als Staatsoberhaupt zu tun haben wird und mensch stellt auch fest, dass das hohe Wahlergebniss der CPN(M) wohl auch darauf zurückzuführen ist, das jene anders als die „gemässigten progressiven Parteien“ CPN(UML) und Nepali Congress (Schwesterparteien von Die LINKE, DKP und MLPD beziehungsweise der SPD) das Thema soziale Gerechtigkeit in den Mittelpunkt gestellt hat und dass viele ihrer KandidatInnen Frauen, Dalits und VertreterInnen ethnischer Minderheiten (und somit Teil der Bevölkerungsmehrheit) waren. Die in der Vergangenheit in der bürgerlichen Presse als Rote Khmer– oder Sendero Luminoso-Kopie gehandelte CPN(M) gibt sich ihrerseits gemässigt, will im Rahmen einer typisch stalinistischen Stufentheorie erst einmal die bürgerliche Revolution nachholen (und nicht so etwas wie die soziale Revolution oder Rätedemokratie auf die Agenda, mit letzterer hatten Kräfte aus einem maoistischen Hintergrund zumeist immer schon Probleme), sieht die Schweiz als Vorbild und hat auch gegen Public Private Partnership-Modelle nichts einzuwenden; auch im Bereich des Möglichen ist es, dass die „Maos“ in Nepal eine mit den von der CPI(M) in Indien geleiteten Regionalregierungen in Westbengalen, Tripura und Kerala vergleichbare (den Sozialismus in die ferne Zukunft vertagende, reformerische) Politik umsetzen wird, wie beispielsweise Farooq Tariq in einem Kommentar anmerkte. Bleibt anzumerken, dass nach dem momentanen Stand der Stimmenauszählung die primär auf Arbeit in sozialen Bewegungen und kommunalen Strukturen orientierten, ebenfalls aus einem maoistischen Hintergrund stammenden Parteien NWPP und Janamorcha zwei beziehungsweise einen Wahlkreise gewonnen.

Das derzeitige vorläufige Ergebnis (Quelle: (Nepalnews)):

Wahlkreise (240 Mandate):

Communist Party of Nepal (Maoists) (CPN(M))
117
Nepali Congress
33
Communist Party of Nepal (Unified Marxist Leninist) (CPN(UML))
29
Madhesi Janadhikar Forum (MJF)
22
Terai Madhes Loktantrik Party (TMDP)
7
Nepal Workers and Peasants Party (NWPP)
2
Nepal Sadbhavana Party (Mahato) (NSP-Mahato)
1
Janamorcha
2
Unabhängige
2
noch nicht entschieden 25

Listenwahl (335 Sitze), erste Prognose:

CPN(M)
32%
Nepali Congress
22%
CPN(UML)
21%
andere Parteien
25%

Posted in Kommunismus, Maoismus, Nepal, Revolution, Sozialismus, Stalinismus, Wahlen | Leave a Comment »

Zur Wahl in Italien

Posted by entdinglichung - 15. April 2008

Berlusconi hat die Wahlen gewonnen, mit der Hilfe von Alt- und NeofaschistInnen, der römisch-katholischen Kirche, der Lega Nord, der Mafia und anderen Gestalten, das italienische Pendant zu „DIE LINKE“ namens La Sinistra-L’Arcobaleno ist mit gut 3% an der Sperrklausel gescheitert (das addierte Ergebnisse der einzelnen Komponenten wie Rifondazione „Communista“ lag 2006 noch weit höher) und haben ihre eigene Überflüssigkeit unter Beweiss gestellt, die eigentliche radikale Linke liegt bei 1,2%, auf drei Listen (Partito Comunista dei Lavoratori 0,6%, Sinistra Critica 0,5% und Partito della Alternativa Comunista 0,1%; bedauerlich, dass eine gemeinsame Kandidatur nicht möglich war) verteilt … Anpassung an den Mainstream wie im Fall Rifondazione macht sich nicht bezahlt, die ausserparlamentarische und antagonistische Linke wird die Hauptlast der Organisierung des Widerstandes gegen die kommenden Angriffe der Bourgeoisie zu tragen haben, wobei es für die Betroffenen nur einen bedingten Unterschied macht, ob die Kübel voller Scheisse über ihren Köpfen von Berlusconi oder Veltroni ausgeschüttet werden. Ein lesenswertes Interview mit Flavia d’Angeli von Sinistra Critica zur derzeitigen Lage kann auf Indymedia gelesen werden.

Posted in Italien, Klassenkampf, Kommunismus, Sozialismus, Trotzkismus, Wahlen | Leave a Comment »

Ludu Daw Amar (1915-2008)

Posted by entdinglichung - 15. April 2008

Am 7. April starb in Mandalay/Birmaim Alter von 92 Jahren Ludu Daw Amar, Journalistin (gemeinsam mit ihrem 1982 verstorbenen Ehemann Ludu U Hla Herausgeberin der unabhängigen sozialistischen Tageszeitung Ludu (Das Volk/Die Massen)) von 1946-1967, Schriftstellerin, Übersetzerin, Dissidentin und Vorkämpferin für die Rechte der Frauen in Birma.

Posted in Birma - Burma - Myanmar, Kommunismus, Linke Geschichte, Literatur, Medien, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Nachrufe, Repression, Sozialismus | Leave a Comment »