Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for April 2008

Heute vor 92 Jahren: Easter Rising und Ausrufung der irischen Republik

Posted by entdinglichung - 24. April 2008

 

„If you remove the English army tomorrow and hoist the green flag over Dublin Castle, unless you set about the organization of the Socialist Republic your efforts would be in vain. England would still rule you. She would rule you through her capitalists, through her landlords, through her financiers, through the whole array of commercial and individualist institutions she has planted in this country and watered with the tears of our mothers and the blood of our martyrs.“ (James Connolly (1868-1916), Teilnehmer des Oster-Aufstandes 1916, in Shan Van Vocht, Januar 1897, weitere Informationen zum Aufstand 1916 hier)

Posted in Irland, Kommunismus, Linke Geschichte, Nationalismus, Revolution, Sozialismus | Leave a Comment »

Die Politik der friedlichen Koexistenz zwischen Maoismus und Kapitalismus in Nepal

Posted by entdinglichung - 24. April 2008


Prachanda (प्रचण्ड, „der Kämpferische„) alias Pushpa Kamal Dahal, Vorsitzender des Wahlsiegers, der maoistischen CPN(M) trifft sich mit der Nepal Chamber of Commerce (NCC) und versichert, ein gutes Investitionsklima für die Privatwirtschaft zu schaffen. Gehört Prachanda also somit zu jenen, welche in der Partei sind, aber den kapitalistischen Weg gehen, wird es zu einer Polemik innerhalb der CPN(M) um die Generallinie kommen und teilt sich eins in zwei? Bleibt zu hoffen, dass die mit dieser Entwicklung unzufriedene CPN(M)-Mitglieder das Hauptquartier bombardieren werden und dabei nicht nur Spielball der einen oder anderen Fraktion der Parteibürokratie sondern selbstätige und selbstbewusste Revolutionäre sein werden. Das wäre gut und nicht schlecht und daher richtig und nicht falsch.

Posted in Kapitalismus, Klassenkampf, Kommunismus, Maoismus, Nepal, Sozialismus, Stalinismus | 1 Comment »

Solidarität mit dem Streik bei Fiat Pomigliano

Posted by entdinglichung - 23. April 2008

Die nachfolgend dokumentiere Erklärung zum Streik bei Fiat Pomigliano (Provinz Napoli/Region Campania) stammt von den GenossInnen der Gruppe Internationaler SozialistInnen (GIS):

Solidarität mit dem Streik bei Fiat Pomigliano

Seit dem 10. April steht die Produktion der Fiatfabrik von Pomigliano still. Ein Arbeiterkomitee welches sich unabhängig vom Gewerkschaftsapparat gebildet hatte, organisierte die Aktion. Bis Sonntag wurde durch Streikposten gewährleistet, dass der Streik von 99 % der Beschäftigten unterstützt wurde. Am Montag, den 14. April wurde beschlossen die Warenausfuhr zu blockieren, und die Fabrik komplett dichtzuhalten. Bei dem Konflikt dreht es sich um die Versetzung von 316 Arbeitern in das Logistikzentrum von Nola, von dem jeder weiß dass es nur ein Wartezimmer auf die Arbeitslosigkeit ist. Worum es im Grunde geht, ist die Zukunft der gesamten Belegschaft der Fabrik, die keine Garantie für eine zukünftige Weiterbeschäftigung hat. Der Streik wird solange fortgesetzt bis die 316 Kollegen wieder in der Fabrik beschäftigt werden. Es ist notwenig, dass jeder diesen Streik unterstützt und den Arbeitern die rund um die Uhr Streikposten stehen Solidarität entgegenbringt. Eine Niederlage dieses Kampfes in einer der größten Fabriken des Südens, würde Tausende Familien zu Armut und Erwerbslosigkeit verdammen. Ein Erfolg dieses Streiks wäre jedoch ein bedeutender Schlag gegen die fortschreitende Verarmung, Desorientierung und unsichere Beschäftigungsverhältnisse.

Die Internationalisten von Battaglia Comunista

Weitere Information und regelmäßige Updates gibt es auf der Website des PCInt

Posted in Gewerkschaft, Italien, Klassenkampf, Kommunismus, Sozialismus | Leave a Comment »

Zum St. George’s Day

Posted by entdinglichung - 23. April 2008

Heute feiert England seinen Nationalheiligen, die Folgen sind ein erhöhten Bierverbrauch sowie gelegentliche Festbeflaggung mit einem Kreuzfahrersymbol. Dass der traditionellen Legende (mit der Quellenlage gibt es da einige „Probleme“) nach Georg von Lydda zum christlichen Märtyrer wurde, weil er als Offizier der römischen Armee 303 uZ eine Befehlsverweigerung beging und sich weigerte, ChristInnen zu verfolgen (mit modernen Worten „Zivilcourage zeigte“) geriet dabei schnell in Vergessenheit, wurde zu seiner Zeit noch ein Widerspruch zwischen einer gleichzeitigen Zugehörigkeit zum Christentum und zur Armee gesehen und Soldaten teilweise von den Sakramenten ausgeschlossen, so wurden gut 10 Jahre später nachdem Kirche und römischer Staat unter Constaninus dem „Grossen“ eine langanhaltende Symbiose eingingen hingegen Wehrdienstverweigerer exkommuniziert (ein lesenswertes Buch zu der Gesamtthematik ist übrigens AD 381: Heretics, Pagans and the Christian State von Charles Freeman). Kaum verwunderlich, dass derartiges heutzutage kaum erwähnt wird, würde es doch nicht zum nationalistischen Identitätsstiftungsgehubere oder zumindest kaum zum abendlichen Besäufnis passen.

P.S.: Einen interessanten Artikel zum heutigen Feiertag findet mensch im übrigen auf Vaux Populi
P.P.S.: Nationalfeiertage gehören wie auch Nationen als solche überwunden!

Posted in Antimilitarismus, Britannien, England, Festtage, Kirche, Nationalismus | Leave a Comment »

Charles Darwins Aufzeichnungen

Posted by entdinglichung - 23. April 2008

Die kompletten Aufzeichnungen von Charles Darwin (Entwürfe, Randbemerkungen, Rezensionen, Tagebuchblätter, etc/) können nun dank eines Projekts der Cambridge University Library im Internet eingesehen werden:

Posted in Britannien, Fundstücke, Philosophie, Wissenschaft | 1 Comment »

Rosario Sánchez Mora – La Dinamitera (1919-2008)

Posted by entdinglichung - 22. April 2008

Am 17 April starb wenige Tage vor ihrem 89. Geburtstag in Madrid Rosario Sánchez Mora, genannt La Dinamitera, Antifaschistin, Kommunistin und Milizionärin, ihren Spitznamen erwarb sie sich als einzige Frau in einer Spezialeinheit von ExplosivstoffexpertInnen in der Verteidigung von Madrid 1936/37 gegen die francistischen Truppen, bei welcher sie eine Hand verlor. Im Rahmen der republikanischen „Normalisierungspolitik“ und dem Ende der spanischen Revolution 1937 musste sie wie alle Frauen die Miliz verlassen. Nach der Niederlage der Republik 1939 bis 1942 inhaftiert, musste sie sich in der Folgezeit bis zum Ende des Francismus 1975 als Zigarrettenverkäuferin durchschlagen und wurde erst vor wenigen Jahren als Kriegsversehrte anerkannt.

Ein Film in drei Teilen über La Dinamitera:


Teil 1

Teil 2
Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Antifa, Feminismus & Frauenbewegung, Kommunismus, Linke Geschichte, Lyrik, Nachrufe, Patriarchat, Sozialismus, Spanischer Staat | Leave a Comment »

Hausbesetzungen, Trotzkismus und die Methodik der Übergangsforderungen

Posted by entdinglichung - 22. April 2008

Ein einige Jahr altes Interview mit ehemaligen HausbesetzerInnen aus der International Marxist Group (IMG):

Ein Flugblatt der Gruppe Internationale Marxisten (GIM) zu den Frankfurter Häuserkämpfen (pdf-Datei, 199 kb, ca. Ende Februar/Anfang Mrz 1974), welches sich prioritär mit der Repression gegen die Bewegung auseinandersetzt:

P.S.: Aktuelle Nachrichten zu derzeiten Häuser- und Landkämpfen, v.a. im Trikont findet mensch auf der lesenswerten Seite The Struggle for the City.

Posted in BRD, Britannien, Hausbesetzung - Häuserkampf, Klassenkampf, Kommunismus, Linke Geschichte, Marxismus, Repression, Sozialismus, Sozialistika - Linke Archivalien, Trotzkismus | Leave a Comment »

Lili Boniche (1921-2008)

Posted by entdinglichung - 22. April 2008

Am 6. März starb Elie „Lili“ Boniche, ein Meister der traditionellen arabisch-andalusischen und jüdisch-algerischen Musik, in Paris:

Alger, Alger

Posted in Algerien, Frankreich, Musik, Nachrufe | Leave a Comment »

Neues aus den Archiven der radikalen Linken – eine Auswahl

Posted by entdinglichung - 21. April 2008

Zabalaza.Net:

* Maurice Brinton: The Irrational in Politics (1970, pdf-Datei)
* You Can’t Blow Up a Social Relationship: The Anarchist Case Against Terrorism (1979, pdf-Datei)
* Martha A. Ackelsburg: Anarchist Revolution and the Liberation of Women (2004, pdf-Datei)
* Deidre Hogan: Feminism, Class and Anarchism (2007, pdf-Datei)

Collectif Smolny:

* Élisée Reclus: Contre l’abdication des élections ; défense de l’abstention (1885)

Marxists Internet Archive (MIA):

* Revolutionary Workers Party of Australia: Australian Working Class and the War (1944)
* SWP (USA): The Case of the 18 and the Red-Baiting Stalinist Campaign (1944)
* Sy Landy: The Struggle for the Revolutionary Party (1976)

Association pour la sauvegarde de la mémoire de la section française de la IVe internationale (ASMSFQI):

* La Lutte Ouvrière 18. Juli 1936
* La Lutte Ouvrière 11. Juli 1936
* Les cahiers de la taupe Juli 1975
* FCR: Deux mois qui ébranlèrent les banques (1974)
* Avant-garde jeunesse Januar 1967
* Avant-garde jeunesse Februar 1967

Centro de Documentación de los Movimientos Armados (CeDeMA):

* Grupo Obrero Revolucionario (GOR): No puede haber tregua para los torturadores y los explotadores (1973)

La Bataille Socialiste:

* Zwei neue Updates zu neuen Texten auf „fremden Seiten“ und auf der eigenen Homepage, darunter:
** Andreu Nin: Thèses sur le fascisme à l’ISR (1923)
** Union Communiste: Déclaration sur l’Espagne (1937)
** Marceau Pivert: Les difficultés de la Communauté Européenne du Charbon et de l’Acier (1954)

Internationales Büro für die Revolutionäre Partei (IBRP):

* Henz Langerhans: La prossima crisi mondiale (1935)
* Karl Korsch: Osservazioni sulla prossima crisi mondiale (1935)
* Helmut Wagner: Il fascismo tedesco all’attacco (1938)

Fundación Andreu Nin:

* Milicias Antifascistas del POUM: Decálogo del miliciano (1936)

internationale sozialistische linke (isl):

* Peter von Oertzen: „Kein Gott, kein Kaiser, kein Tribun“ – Peter von Oertzen über Ernest Mandels politische Theorie und Praxis und die gemeinsame Arbeit in der SoPo-Redaktion der 50er Jahre (2001)

Ozleft:

* Ernest Mandel: 30 questions and answers on the history of the Communist Party of the Soviet Union (1962, unter Mandels Pseudonym „Germain“ verfasst)

Posted in Anarchismus, Feminismus & Frauenbewegung, Klassenkampf, Kommunismus, Linke Geschichte, Marxismus, Patriarchat, Sozialismus, Sozialistika - Linke Archivalien, Trotzkismus | Leave a Comment »

Nepalesische ChristInnen zum Wahlsieg der CPN(Maoist)

Posted by entdinglichung - 21. April 2008

Nicht das, was mensch so unbedingt erwartet hätte, mal sehen, ob der National Christian Council of Nepal jetzt von den Mutter- und Schwesterkirchen in der „Ersten Welt dafür abgestraft wird:

Nepal Christians hopeful of ‚full religious freedom‘ under Maoists

Thrissur, India (ENI). Christians in Nepal have hailed the strong lead of Maoists in elections for an assembly to draw up a constitution for the former Hindu Himalayan kingdom moving it from a feudal monarchy to a people’s republic. „The Maoist victory is a certainly big step forward towards full religious freedom here,“ Pastor Simon Gurung, president of the National Christian Council of Nepal, told Ecumenical News International on 17 April. On 18 April, the Maoists had clinched 119 of the 224 results announced from 240 directly-elected seats for the constituent assembly from the elections held on 10 April.

Das Wahlergebnis liegt im übrigen inzwischen fast in Gänze vor, das Ergenis von 239 der 240 Wahlkreise gibt es hier, das derzeitige Ergebnis der Listenwahl hier, einen weiteren Artikel zum Thema hier.

Posted in Kirche, Kommunismus, Maoismus, Nepal, Religion, Sozialismus, Stalinismus, Wahlen | Leave a Comment »

Für die Freiheit und das Leben von Farzad Kamangar

Posted by entdinglichung - 21. April 2008

Dem kurdisch-iranischen Lehrer und Journalisten Farzad Kamangar droht wie Adnan Hassanpour und Hiwa Boutimar, Yaghoub Mehrnahad, Zohreh und Azar und Hamzeh Chavi und Loghman Hamzehpour und vielen weiteren Menschen im Iran die „Todesstrafe“ genannte staatliche Ermordung … ihm wird vorgeworfen, Mitglied der PKK (was in der BRD zwar nicht mit dem Tode bestraft wird aber wie im Falle von Halim Dener zum Todesschuss seitens der Bullen führen kann) zu sein. Nachfolgend dokumentiert ein Artikel, gefunden auf IWSN:

Kurdish teacher facing execution

Farzad Kamangar, a teacher, journalist and civil society activist in Kamyaran (in Iranian Kurdistan), has been sentenced to death for alleged Kurdistan Workers Party (PKK) membership.

According to his lawyer, the Revolutionary Court of the Iranian regime passed this sentence against the 33-year-old Kurdish teacher on 25 February 2008 – with the prosecution producing “absolutely zero evidence” to support its case! The closed-door court hearing lasted less than five minutes „with the judge issuing his sentence without any explanation and then promptly leaving the room.”

The Iranian regime’s security forces detained Kamangar in July 2006, shortly after he arrived in Tehran from Kamyaran. Since his arrest, the authorities have held him in various prisons in Kermanshah, Sanandaj, and Tehran. In a letter written in Sanandaj prison in October 2007, Kamangar gave details about his torture and his family and lawyer have seen clear signs of this when visiting him.

Kamangar’s lawyer has said that the prosecution and death sentence are an indication of “discrimination against Kurds” within the judicial system. It is indeed common practice for this regime to condemn journalists from the ethnic minorities – as well as labour and other activists – on no evidence, then to treat them harshly during their prison terms (or while awaiting their execution) and in jails far away from their home town (or even province).

Farzad Kamangar should be freed immediately and unconditionally and those responsible for his incarceration and torture held to account.

Iranian Workers‘ Solidarity Network
17 April 2008

Posted in BRD, Iran, Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression | 1 Comment »

Ein Bericht von der Konferenz der Anjaman Mozareen Punjab (AMP)

Posted by entdinglichung - 19. April 2008

Nachfolgend ein Bericht (gefunden auf ESSF) in englischer Sprache von der Konferenz der pakistanischen BäureInnen- und PächterInnenorganisation Anjaman Mozareen Punjab (AMP), welcher einen guten Einblick in die Aktivitäten der Organisation liefert; auf Grund ihrer Aktionen war die AMP schon diverse Male mit repressiven Massnahmen seitens Staat und Grossgrundbesitz (im Punjab nahezu das Gleiche) konfrontiert:

Peasants Conference demands land rights

On 17 April 2008, the international day of peasants, a massive peasant conference in Okara gave two months to the government of Pakistan Peoples Party to fulfill the promises they made while in opposition. Held at Village 15/4L Military Farms, over 5000 participated in the conference organized by Anjaman Mozareen Punjab (AMP). Peasants came from all over the districts while representatives of different peasant and political organization came from all over Pakistan.

This was the first show of strength by the AMP after the formation of the new government. The peasant’s leaders reminded the PPP government of promises of Late Benazir Bhutto, who declared the PPP will give ownership rights to the tenets working at Military Farms. They also reminded of 8 pages declaration by Muslim League Nawaz (PMLN) for supporting the rights of the peasants to the land that they cultivating for over 100 years.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in BäuerInnenbewegung, Kapitalismus, Klassenkampf, Pakistan | Leave a Comment »

Aimé Cesaire (1913- 2008)

Posted by entdinglichung - 18. April 2008

Gestern starb Aimé Cesaire, Dichter, antikolonialistischer und antirassistischer Theoretiker und Aktivist, Verfasser des Discours sur le colonialisme und langjähriger Abgeordneter und Bürgermeister von Fort-de-France:

Der Kolonisator, der im anderen Menschen ein Tier sieht, nur um sich selber ein ruhiges Gewissen zu verschaffen, dieser Kolonisator wird objektiv dahingebracht, sich selbst in ein Tier zu verwandeln. … Man erzählt mir von Fortschritt und geheilten Krankheiten. Ich aber spreche von zertretenen Kulturen, […] von Tausenden hingeopferten Menschen. … Ich spreche von Millionen Menschen, denen man geschickt das Zittern, den Kniefall, die Verzweiflung […] eingeprägt hat.


Discours sur l’Identité antillaise

Discours sur le Colonialisme

Posted in Afrika, Frankreich, Internationales, Kolonialismus, Kommunismus, Kultur, Linke Geschichte, Literatur, Lyrik, Martinique, Nachrufe, Rassismus, Sozialismus | Leave a Comment »

„Nicht wie die Schafe zur Schlachtbank!“

Posted by entdinglichung - 18. April 2008

Nachfolgend dokumentiert ein Beitrag von den GenossInnen der RSO zum 65. Jahrestag des Aufstandes im Warschauer Ghetto, ansonsten sei noch auf das lesenswerteBuch „Revolte gegen die Vernichtung. Der Aufstand im Warschauer Ghetto“ von Reuben Ainsztein verwiesen:

Vor 65 Jahren: Aufstand im Warschauer Ghetto

Der Aufstand des Warschauer Ghettos im Frühjahr 1943 war ein ebenso außergewöhnlicher wie heldenhafter Kampf des Proletariats. Der Widerstand von schlecht bewaffneten Juden und Jüdinnen gegen die bewaffnete Macht der SS widerlegt die Legende, dass sich die jüdischen Massen gegenüber dem Nazi-Terror fügsam verhalten hätten.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Antifa, Antisemitismus, Gedenken, Linke Geschichte | Leave a Comment »

Roter Punkt in Esslingen 1971

Posted by entdinglichung - 18. April 2008

Roter Punkt in Esslingen. Dokumentation über die Aktion Juni/Juli 1971 eine Broschüre der Gruppen der Revolutionär-Kommunistischen Jugend (RKJ) und der Gruppe Internationale Marxisten (GIM) in Esslingen vom Oktober 1971 zu den dortigen Auseinandersetzungen um Fahrpreiserhöhungen im Sommer 1971, weitere Infos zu damaligen Roter-Punkt-Aktionen in anderen Städten der BRD kann mensch u.a. hier und hier finden.

* Roter Punkt in Esslingen. Dokumentation über die Aktion Juni/Juli 1971 – Teil 1 (S. 1-39, pdf-Datei 15,0 mb)
* Roter Punkt in Esslingen. Dokumentation über die Aktion Juni/Juli 1971 – Teil 2 (S. 40-78, pdf-Datei 14,8 mb)

Posted in 1968, BRD, Esslingen, Klassenkampf, Kommunismus, Linke Geschichte, Marxismus, Sozialismus, Sozialistika - Linke Archivalien, Sozialpolitik, StudentInnenbewegung, Trotzkismus, Verkehrspolitik | 2 Comments »