Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for 13. Mai 2008

beiträge zur feministischen theorie und praxis (1978-2008)

Posted by entdinglichung - 13. Mai 2008

Nachfolgend dokumentiert ein Artikel von Gisela Notz aus der aktuellen Ausgabe der SoZ … die beiträge zur feministischen theorie und praxis werden schmerzlich vermisst werden:

Den „Beiträgen” ist die Bewegung abhanden gekommen

Nach 30 Jahren wurde die älteste Zeitschrift der Frauenbewegung eingestellt

von Gisela Notz

Die Zeitschrift Beiträge zur feministischen Theorie und Praxis wurde am 7.März 2008, einen Tag vor dem Internationalen Frauentag, und ausgerechnet im Jahr der vielfältigen Aktivitäten zu „40 Jahre 1968” und zu dem ebenso alten „Tomatenwurf” der aufmüpfigen Frauen, der schließlich zur Gründung oder Entdeckung der Frauenbewegung geführt hatte, offiziell eingestellt. Bis zuletzt hatten sie sich selbst als die größte und älteste Zeitschrift der autonomen Frauenbewegung bezeichnet. 30 Jahre nach Erscheinen ihrer ersten Ausgabe sind sie klammheimlich von der Bildfläche verschwunden.

Entstanden waren die Beiträge auf der Suche nach mehr theoretischer Klarheit in den Frauenbewegungen und aus der Erkenntnis heraus, dass Frauen gemeinsam mehr erreichen können als einzelne Frauen in Universitäten und anderen Institutionen. Insgesamt sieben Hefte wurden zwischen 1978 und 1982 in einem Rotationsverfahren von verschiedenen Redaktionsgruppen im Verlag Frauenoffensive publiziert. 1983 bildete sich eine feste Redaktionsgruppe; herausgegeben wurden die Beiträge nun durch den bundesweiten „Verein sozialwissenschaftliche Forschung und Praxis für Frauen” in Köln. Die Beiträge wollten nicht nur feministische Forschung publizieren, sondern ein breites Diskussionsforum für die zahlreichen, im Zuge der Frauenbewegungen entstandenen Frauenprojekte schaffen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in BRD, Feminismus & Frauenbewegung, Linke Geschichte, Medien, Patriarchat, Wissenschaft | Leave a Comment »

Polizei-Prosa at its best

Posted by entdinglichung - 13. Mai 2008

POL-RBK: Plötzlich stand der Wagen im Straßengraben

Bergisch Gladbach (ots) – Zeugen meldeten gestern (12.05.2008) gegen 04.15 Uhr der Polizei Unfallgeräusche auf der Straße „Steinenkamp“.

Als die Beamten eintrafen, sahen sie einen Pkw, der in einer Wiese stand und sich offensichtlich nicht mehr bewegen ließ.

Zwei Männer standen am Auto. Auf Befragen antwortete der Fahrer, dass er sich festgefahren hätte. Der Beifahrer sagte, dass sie die Straße mehrmals rauf und runter gefahren seien. Plötzlich stand der VW auf der Wiese. Eine halbe Stunde hätten sie bereits versucht, das Auto wieder auf die Straße zu bekommen, doch ohne Erfolg.

Während der Äußerungen des Fahrers vernahmen die Polizisten Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest verlief positiv. Daraufhin musste der Bergisch Gladbacher zwecks Blutprobe mit zur Wache.

Den Führerschein des 19-Jährige beschlagnahmten die Beamten sofort. Darauf muss der Gladbacher wohl erst einmal verzichten.

Quelle: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Posted in BRD, Fundstücke, Keine Satire, Kultur | 1 Comment »

Erich Fromm über den angepaßten Menschen

Posted by entdinglichung - 13. Mai 2008

Zwei kürzlich auf YouTube online gestellte Interview-Ausschnitte von 1977 mit Erich Fromm … gegen Wohlfühlgesellschaft und sozio-ökonomische Wahrnehmungsstörungen:

Warum die „Kranken“ in der heutigen kapitalistischen Gesellschaft noch die „Gesündesten“ sind und die Entfremdung bei den „Normalen“ soweit vorangeschritten ist, dass sie keine Konflikte mehr spüren; dass die Zurichtung von Menschen so funktioniert, „ … dass der Mensch das gerne tut, was er tun muss, damit diese Gesellschaft in ihrer speziellen Form existieren kann …


ein weiterer Ausschnitt aus dem gleichen Interview, … über Verdrängung, den Schein des zwanghaften Glücklichseins und das hinter der Maske gärende „ … Unbehagen in der bürgerlichen Gesellschaft, die den Menschen zum Arbeitstier macht …

Posted in Antifa, Kapitalismus, Marxismus, Philosophie, Psychoanalyse | 1 Comment »