Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for 29. Mai 2008

Daily Express ruft zum Kreuzzug gegen die Benzinsteuer auf

Posted by entdinglichung - 29. Mai 2008

Middle England fühlt sich schlecht und der Daily Express ruft es zu den Waffen …

Werbeanzeigen

Posted in Britannien, Keine Satire, Medien, Rechtspopulismus | Leave a Comment »

Streiflichter aus Britannien

Posted by entdinglichung - 29. Mai 2008

* Bischof Nr. 1: Michael Nazir-Ali, Bischof der Church of England von Rochester sehnt sich nach einer angeblich früher einmal bestehenden „christlichen Nation“ Britannien zurück, beklagt den „Werteverfall“ und die soziale und sexuelle Revolution der 1960er (vorher durfte mensch noch Schwule einsperren, ledige minderjährige Mütter ins Heim stecken (und ihnen die Kinder wegnehmen, soviel zu der von Herrn Nazir-Ali beschworenen Achtung vor der Familie), Verbrecher (oder solche die dafür gehalten wurden) hinrichten, etc.) und identifiziert sich mit einem Kampf des „freien Westens“ gegen den Islamism(heute) und den Marxismus (damals) … möchte er die Zeiten zurück haben, wo das British Empire das Land, aus welchem seine Familie stammte (Pakistan) besetzt hielt und hemmungslos ausplünderte?

* Bischof Nr. 2: Dr Peter Forster ist Bischof der Church of England von Rochester und ausserdem der Meinung, dass Global Warming keine Folge des menschlichen (kapitalistischen) Wirtschaftens sondern quasi irgendwie da ist und dass neue Atomkraftwerke eine gute Sache sind (haben ihn jene Boris Johnson-Fans beraten?).

Die Herren Nazir-Ali und Foster sind übrigens Kraft ihrer Bischofsfunktionen Mitglieder des House of Lords, der nichtgewählten ersten Kammer des britischen Parlaments.

Posted in Antiatom, Britannien, Fundstücke, Kirche, Kultur, Nationalismus, Rechtspopulismus, Umwelt | 2 Comments »

Vor 15 Jahren: Der Brandanschlag in Solingen

Posted by entdinglichung - 29. Mai 2008

Drei Tage, nachdem der Bundestag am 26. Mai 1993 das Grundrecht auf Asyl nach einer über Jahre anhaltenden Kampagne faktisch abgeschafft hatte, ermordeten in der Nacht zum 29. Mai 1993 vier durch diesen Akt des staatlichen Rassismus sich bestätigt fühlende Neonazis bei einem Brandanschlag auf ein Haus in der Unteren Wernerstraße in Solingen Hülya Genç (neun Jahre), Gülüstan Öztürk (12 Jahre), Hatice Genç (18 Jahre) Gürsün İnce (27 Jahre) und Saime Genç (vier Jahre) und verletzten 16 weitere BewohnerInnen des Hauses, welche zum Teil bleibende physische Schäden und Traumatisierungen erlitten.

Kein Vergeben, kein Vergessen!

Posted in Antifa, BRD, Gedenken, Migration, Rassismus | 1 Comment »