Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for 17. Juni 2008

Kleine Presseschau zum gestrigen Tage

Posted by entdinglichung - 17. Juni 2008

Kein Grund zum Feiern: „Ballack erlöst Deutschland … aber am Ende durften die Spieler der deutschen Nationalmannschaft und etwa 30 Millionen Fußballfans vor den Fernsehschirmen jubeln: Deutschland besiegte Österreich … „ … aus dem heutigen Hamburger Abendblatt, welches den Ruf hat, „Springers beste Zeitung“ zu sein … “ … Doch Erwin Hoffer war nicht der Erlöser … gegen ein durchwachsenes Deutschland …“ wie auch der Standard anmerkte.

… anders da die Neue Zürcher Zeitung: … „Die Österreicher sind den Schweizern voraus – nicht nur auf den Skipisten. Ein verwandelter Penalty war an der EM nämlich schon genug, um die landesweite Hysterie auszulösen, um die heimische Fussball-Auswahl von einer Selbsthilfegruppe wohlstandsverwahrloster Verlierer zu Helden in spe zu machen. Wohl nicht einmal Ralph Krueger, der Berufs-Kommunikator an der Bande der Schweizer Eishockey-Auswahl, hätte es gewagt, ein Remis gegen Polen zu einem Jahrhundertereignis aufzubauschen.“

… und weiter: „… Denn Österreich – Deutschland war auch die EM der Biertrinker. Und hier gewannen (allerdings ohne statistische Bestätigung) die Besucher höher als 1:0. Schon Stunden vor Spielbeginn wurde der Stephansplatz zur grössten Aluminiumentsorgungsstelle des Landes. Und mit dem Alkoholpegel stieg die Lautstärke minütlich. «Hurra, hurra, die Deutschen, die sind da.» – Die österreichische Replik kam prompt: «Ohne Polen hättet Ihr keinen Sturm.» …“

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Österreich, BRD, Europa, Fundstücke, Fussball, Medien, Nationalismus, Schweiz, Sport | Leave a Comment »

Mansour Osanloo erneut ins Krankenhaus eingeliefert

Posted by entdinglichung - 17. Juni 2008

Mansour Osanloo – der zu fünf Jahren Knast verurteilte Vorsitzende der Gewerkschaft der ArbeiterInnen der Vahed-Busgesellschaft in Tehran – wurde am 9. Juni auf Grund von Herzproblemen erneut ins Krankenhaus eingeliefert, dazu eine Meldung von der Webseite Iran Labour Rights Watch. Die gleiche Webseite meldete ebenfalls, dass die beiden Vorstandsmitglieder der unabhängigen Gewerkschaft Iran Free Workers Union (IFWU), Javanmir Moradi und Taha Azadi, gestern nach 47tägiger Inhaftierung und Misshandlungen im Knast gegen Kaution freigelassen wurden und dass eine Versammlung von Haft-Tapeh-ArbeiterInnen in Shush/Khuzestan den Vorstand ihrer unabhängigen Gewerkschaft bestimmt haben:

Mansour Osanlou was admitted to the CCU for heart problems

HR and Democracy Activists in Iran – Mansour Osanlou, the imprisoned president of Tehran and Suburbs Bus Company (Vahed) Union’s board of directors was admitted to the Cardiac Care Unit (CCU) of Labafinejad hospital in Tehran, on June 9, 2008, HR and Democracy Activists in Iran reported.
Mr. Osanlou underwent an eye surgery for the third time, recently. According to the report Mansour Osanlou was handcuffed and escorted and guarded by armed security forces to the hospital at time of the surgery.
The report says that the security forces intended to tie Mr. Osanlou’s hands and feet to the surgical bed by a handcuff but have dispensed with his opposition.
Mansour Osanlou is still under intensive care while armed security forces do not leave his sight.
Judiciary officials refuse to give Mansour Osanlou, medical leave, despite the Medical Examiner’s recommendations.
According to HR and Democracy Activists in Iran’s report, Mr. Osanlou’s mother has recently made two separate attempts to negotiate a possible medical leave for his son but failed.
It is believed that Mansour Osanlou’s eye problem has deteriorated during the multiple and brutal investigations while in jail. He also suffers from skin problems.

Note: Vahed Syndicate’s website has posted a report from Human Rights Defending organization in Iran in which it says that medical and security officials of Evin prison have made an attempt on June 14, 2008 to transfer Mansour Osanlou to another Tehran hospital but faced strong opposition by Mr. Osanlo and the cardiac medical experts in Labafinejad hospital.

Freedom Will Come – The Story of Mansour Osanloo

Posted in Gewerkschaft, Iran, Klassenkampf, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression | 2 Comments »