Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Klassenkämpfe in der rumänisch-orthodoxen Kirche

Posted by entdinglichung - 20. Juni 2008

Nachfolgend eine eigene Übersetzung einer Meldung der Presseagentur Interfax; in einer kapitalistischen Klassengesellschaft macht der Klassenkampf – auch wenn die Obrigkeiten das nicht wahrhaben wollen – auch vor der Institution Kirche nicht Halt:

Rumänische Geistliche gründen Gewerkschaften, um sich gegenüber ihren Vorgesetzten zu schützen

Bucharest, 11. Juni, Interfax – Priester aus verschiedenen Regionen des rumänischen Patriarchats haben sich Gewerkschaften angeschlossen, um ihre Interessen gegenüber der Kirchenleitung wahrzunehmen.

So haben beispielsweise vor einiger Zeit 20 Priester beim Amtsgericht von Iasi die Registrierung der Gewerkschaft Schutz der heiligen Jungfrau beantragt. 35 Geistliche aus der Provinz Oltenia erklärten ihren Beitrit zur Unabhängigen Gewerkschaft „Guter Hirte“ und ihr Bestreben, zum Schutz ihrer Rechte zu streiken.

Es tut sich ein Abgrund zwischen der Kirchenhierarchie und den Gemeindepriestern auf. Wir werden unter Druck gesetzt und haben bereits einige unserer Mitglieder verloren” erklärte der Priester Nikolay State, Vizepräsident der Gewerkschaft „Guter Hirte“ in einem Interview mit der Zeitung Gyndyl.

Er fügte weiterhin an, dass die oltenische Priester seit einigen Jahren planten, eine Gewerkschaft zu gründen. Die Hauptprobleme für die Gewerkschaftmitglieder seien die niedrigen Löhne und das fehlende Recht, Entscheidungen in Fragen, welche die Pfarrgemeinde betreffen zu fällen, ohne das vorherige Einverständnis der Diözese einzuholen.

Daneben fordern die Gewerkschaftsmitglieder das Recht, auch ohne Erlaubnis ihrer Vorgesetzen für alle politische Ämter kandidieren zu dürfen.

Der Metropolit [Erzbischof] von Oltenia drohte hingegen den Priestern, welche die Gewerkschaft gegründet hatten, mit einer möglichen Amtsenthebung.

Es gibt eine prinzipielle Unvereinbarkeit von Priesteramt und Gewerkschaftsaktivität auf Grund der priesterlichen Aufgabe, die Menschen untereinander und mit Gott zu einen und jegliche Gewerkschaftsaktivität beinhaltet Konfrontation und Trennung”, lautet die offizielle Stellungnahme des Metropoliten.

Nachtrag 22.06.: Ein Artikel auf ENI zum Thema.

Eine Antwort to “Klassenkämpfe in der rumänisch-orthodoxen Kirche”

  1. […] nach Rumänien nun Bulgarien: Bulgarian Orthodox priests decide to join a trade union […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: