Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Nachrichten vom internationalen Klassenkampf

Posted by entdinglichung - 15. Juli 2008

* Im peruanischen Pataz, (Région La Libertad) haben Bullen das Feuer auf in der Federación Nacional de Trabajadores Mineros Metalúrgicos y Siderúrgicos del Perú (FNTMMSP/CGTP) organisierte streikende Bergleute der Firma Aurifera Retama S.A. (Marsa) eröffnet und dabei den 23 Jahre alten Bergarbeiter Miguel Yupanqui ermordet und fünf weitere Kollegen verletzt. Ebenfalls in den Streik getreten sind die Arbeiter der Shougang Hierro Peru Mine in San Juan de Marcona/Nasca: (Quelle: Solidarité Ouvrière und Reuters).

* Die in der Bangladesh Water Transport Workers Federation (BWTWF) organisierten ArbeiterInnen in der Binnenschiffahrt in Bangladesh haben ihren am 12. Juli begonnenen landesweiten „wilden“ Lohnstreik nach 38 Stunden für den Bereich der Passagierschifffahrt ausgesetzt, der Frachttransport wird weiterhin bestreikt. Die ArbeiterInnen fordern eine Erhöhung der Löhne, welche mit dem rapiden Anstieg der Lebenshaltungskosten Schritt hält (Quelle: LibCom).

* WanderarbeiterInnen in Kanmen (Provinz Zhejiang) haben, beginnend mit dem 10. Juli in drei aufeinanderfolgenden Nächten die lokale Polizeiwache attackiert, um gegen die Misshandlung und Inhaftierung eines Kollegen zu protestieren, zur Unterdrückung der Proteste haben staatliche Stellen 300 Bullen nach Kanmen beordert (Quelle: LibCom).

* Die ArbeiterInnen des Automobilkonzerns SC Automobile Dacia (im Besitz von Renault) im rumänischen Piteşti haben schon vor einigen Monaten mittels eines dreiwöchigen Streik eine Lohnerhöhung von fast 30 Prozent durchsetzen und die Einführung eines Vier-Schichtsystems verhindert. Bei dem Streik handelte es sich um den längsten Ausstand der vergangenen Jahrzehnte (Quelle: RSO).

* Auf den Malediven haben sich ArbeiterInnen in der Tourismusindustrie zur Tourism Employees’ Association of Maldives (TEAM) zusammengeschlossen, die Beschäftigten des wichtigsten Wirtschaftszweiges der Malediven sind bisher von den arbeitsrechtlichen Standards des Landes (Kündigungsschutz, Mindestlohn, Höchstarbeitszeit von 48 Stunden) ausgenommen (Quelle: Minivan news).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: