Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for 29. August 2008

Ein neuer Sammelband zu Clara Zetkin

Posted by entdinglichung - 29. August 2008

Ein wenig Werbung für den von der Rosa-Luxemburg-Stiftung herausgegebenen Sammelband
Clara Zetkin in ihrer Zeit. Neue Fakten, Erkenntnisse, Wertungen, welcher gerade frisch erschienen ist und hier auch als pdf-Datei (1,16 mb) heruntergeladen werden kann. Neben einer Reihe von Aufsätzen (unter anderem von Gisela Notz, Wolfgang Beutin und Rolf Hecker), welche im Rahmen der Konferenz von Rosa-Luxemburg-Stiftung und dem Förderverein für Forschungen zur Geschichte der Arbeiterbewegung zum 150. Geburtstag von Clara Zetkin entstanden, enthält das Buch auch eine Reihe von Originaldokumenten, welche wie die Tagungsbeiträge deutlich machen, dass mensch Clara Zetkin nicht gerecht wird, wenn mensch sie auf den 10-Mark-Schein der DDR oder die Zerrbilder sowohl bürgerlich-sozialdemokratischer wie stalinistischer Geschichtsschreibung (welche sich in ihrer Darstellung von Clara Zetkin als unkritische Parteisoldatin der KPD der Weimarer Zeit zuweilen merkwürdig einig sind und ihre Differenzen mit der Parteiführung bspw. bezüglich der Märzaktion 1921 oder ihre Ablehnung der RGO- und Sozialfaschismuspolitik nicht erwähnen) reduziert:

* Frauenfrage und Sozialismus. Rede in Wien am 21. April 1908
* Um die internationale sozialistische Frauenbewegung. Sieben Briefe an Mitstreiter in Schweden, 1906-1914
* Zwei Reden im Württemberger Landtag: Für die Demokratie der Habenichtse und Ausgebeuteten. Rede am 25. September 1919
* Für die Aufnahme von Beziehungen zur russischen Sowjet-Republik. Rede am 10. März 1920
* Für den Schutz der Oktoberrevolution von 1917. Mathilde Wibaut zur Antwort, September 1922
* Gegen Ausgrenzungen aus Komintern und KPD. Zwei Briefe an Jelena Stassowa, 1924
* Den Geist von Marx und Engels auf den Kampfplatz rufen. Brief an Dawid Rjasanow, 13. März 1930
* Für die Einheitsfront der werktätigen Massen – gegen „tote kalte Formeln“. Drei Briefe an Maria Reese, 1931/1932

Posted in Feminismus & Frauenbewegung, Klassenkampf, Kommunismus, Linke Geschichte, Marxismus, Patriarchat, Sozialismus, Sozialistika - Linke Archivalien, Stalinismus | Leave a Comment »

Zitat des Tages

Posted by entdinglichung - 29. August 2008

Auf der Homepage von Die Linke Hamburg fand sich folgendes, was bei den LeserInnen eine gewisse Ratlosigkeit hinterlassen kann:

Info Stand u. Unterschriftensammlung „Hände weg von Mieterhöhungen“

Was meinen die GenossInnen damit? Wessen Hände greifen nach (Sowjetrussland, Vietnam und Kuba nun nach) den Mieterhöhungen? Sollen die Mieterhöhungen gegen das Böse verteidigt werden. Oder ist Die Linke einfach nur gegen Mieterhöhungen (was zu begrüssen wäre, wozu aber auch anzumerken ist, dass es besser wäre zu auch sagen, dass Wohnraum ein Grundbedürfniss und keine Ware ist und dass das Mietverhältnis daher überwunden gehört), zu welchen die Vermieter (in diesem Falle u.a. SAGA/GWG) nicht greifen sollten und war aber nur nicht fähig, dieses Bestreben ein wenig verständlicher auszudrücken? Vielleicht nächstes mal besser den (besseren und klareren) Slogan „Miete verweigern, Kündigung ins Klo – Häuser besetzen sowieso!“ verwenden.

Posted in BRD, Fundstücke, Immobilienmarkt, Sozialismus, Sozialpolitik | Leave a Comment »

Freiheit für Zeinab Bayzeydi

Posted by entdinglichung - 29. August 2008

Der nachfolgende Artikel zur Verurteilung der iranisch-kurdischen Feministin Zeinab Bayzeydi zu einer Haftstrafe von vier Jahren stammt von der Webseite Iran Women Solidarity, auf der gleichen Webseite findet mensch (in deutscher Sprache) auch mehrere Artikel zum Protest gegen den Entwurf eines neuen Familiengesetzes im Iran:

Iran sentences Kurdish women’s rights activist to jail

An Iranian appeals court has upheld a four-year jail term handed down to a Kurdish women’s rights activist, a press report said on Sunday.

„An appeal court in West Azarbaijan confirmed the four-year jail sentence with exile for Zeinab Bayzeydi,“ Kargozaran newspaper said, quoting her lawyer Mehdi Hojati.

Bayzeydi will have to serve her jail term outside home province of West Azarbaijan, which has a substantial Kurdish population. The 26-year-old had been involved with the „One Million Signature“ campaign, an initiative launched in 2006 seeking to change Iranian law regarded as discriminatory to women.

Several women have been arrested for their involvement with the campaign in Tehran and Kurdish-populated areas, including Bayzeydi, Ronak Saffarzadeh and Hana Abdi, who was given five years in jail. Earlier this month the French presidency of the European Union condemned the arrest of the three rights activists and called for their unconditional release.

Iranian women’s rights campaigners demand equal rights in marriage, child custody and divorce. A married woman in Iran needs her husband’s consent to work and obtain a passport, and the blood money paid for a woman’s life is half that for a man.

The signature campaign, which is backed by Nobel peace laureate Shirin Ebadi, was launched following a protest in a Tehran main square in June 2006, when about 70 people were arrested amid reported police brutality.

Posted in Feminismus & Frauenbewegung, Iran, Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Patriarchat, Repression | Leave a Comment »