Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Zitat des Tages

Posted by entdinglichung - 29. August 2008

Auf der Homepage von Die Linke Hamburg fand sich folgendes, was bei den LeserInnen eine gewisse Ratlosigkeit hinterlassen kann:

Info Stand u. Unterschriftensammlung „Hände weg von Mieterhöhungen“

Was meinen die GenossInnen damit? Wessen Hände greifen nach (Sowjetrussland, Vietnam und Kuba nun nach) den Mieterhöhungen? Sollen die Mieterhöhungen gegen das Böse verteidigt werden. Oder ist Die Linke einfach nur gegen Mieterhöhungen (was zu begrüssen wäre, wozu aber auch anzumerken ist, dass es besser wäre zu auch sagen, dass Wohnraum ein Grundbedürfniss und keine Ware ist und dass das Mietverhältnis daher überwunden gehört), zu welchen die Vermieter (in diesem Falle u.a. SAGA/GWG) nicht greifen sollten und war aber nur nicht fähig, dieses Bestreben ein wenig verständlicher auszudrücken? Vielleicht nächstes mal besser den (besseren und klareren) Slogan „Miete verweigern, Kündigung ins Klo – Häuser besetzen sowieso!“ verwenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: