Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for 2. September 2008

Christian Klar im Interview (2001)

Posted by entdinglichung - 2. September 2008

Günter Gaus interviewt Christian Klar, November 2001:

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3:

Teil 4:

Teil 5:

Werbeanzeigen

Posted in BRD, Kommunismus, Linke Geschichte, RAF, Repression, Sozialismus | 1 Comment »

Christian Geissler (1928-2008)

Posted by entdinglichung - 2. September 2008

Christian Geissler; Schriftsteller, Filmemacher, Kommunist und Aktivist des Komitees gegen Folter an politischen Gefangenen in der BRD starb am 26. August in Hamburg. Der Autor von u.a. Kalte Zeiten (1965), Wird Zeit, daß wir leben (1976), kamalatta (1988), Dissonanzen der Klärung (1990) und Wildwechsel mit Gleisanschluss (1996) wird vermisst werden. Verwiesen sei hier auf die von Lutz Schulenburg und Oliver Tolmein verfassten Nachrufe, Schulenburg stellte fest:

„Der Schriftsteller Geissler bleibt, weil er unversöhnlich war gegenüber Verhältnissen, in denen dem Menschen die Freiheit, Schönheit und Würde genommen wird. Ein Mann der Zukunft, mitten in der Gegenwart.“

„Kalte Zeiten – das sind unsere Zeiten. Also gefährliche Zeiten? Ich würde sagen, ja. Denn es ist ein gefährlicher Zustand, wenn eine ganze Gesellschaft ohne Bewusstsein, schlecht beraten und munter vor sich hin rennt, und nennt das dann Glück und Freiheit und Fortschritt. Es steht, wenn mich das, was ich sehe, nicht trügt, bevor, dass ganze Gesellschaften an diesem Selbstbetrug krepieren werden. Wer sein Bewusstsein verloren hat, der hat an Freiheit nicht viel mehr zu verlieren.“ (Christian Geissler, 1965)

Posted in BRD, Film, Hamburg, Kommunismus, Linke Geschichte, Literatur, Nachrufe, RAF, Sozialismus | Leave a Comment »