Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for 5. November 2008

Offener Antisemitismus in der griechischen Boulevardzeitung „Avriani“

Posted by entdinglichung - 5. November 2008

Avriani (Αυριανή, „Morgenzeitung“), ein in Athen erscheinendes Boulevardblatt gilt von seiner Ausrichtung her mal als „mitte-rechts“, mal als „mitte-links“ zuweilen als PASOK-nahe, dann wieder als ND-nahe aber immer als populistisch, nicht verwunderlich ist auch, dass das Blatt daher das für derartige Schmierblätter übliche Quantum von rassistischer Hetze gegen MigrantInnen, Flüchtlinge oder die BewohnerInnen der Nachbarstaaten von sich gibt. In der gestrigen Ausgabe war dort laut einer Meldung des American Jewish Committee folgender antisemitischer Ausfall auf der Titelseite zu lesen:

“The anticipated victory of Obama in the U.S. elections signals the end of Jewish domination. Everything changes in the USA and we hope that it will be more democratic and humane.”

Liebe GenossInnen in Griechenland, bitte erteilt den MacherInnen von Avriani doch einmal einen angemessenen Verweis!

Posted in Antifa, Antisemitismus, Griechenland, Medien, Nationalismus, Rassismus, USA, Verschwörungstheorien | Leave a Comment »

Nach der Wahl ist nicht zuende …

Posted by entdinglichung - 5. November 2008

Barack Obama hat gewonnen, was auch selbst bei manchen hartnäckigen revolutionären MarxistInnen eine klammheimliche Freude aufkommen lässt … aber wird es abgesehen von der Verhinderung eines grösseren Übels wirklich zu merkbaren Schritten in die richtige Richtung kommen? Grund genug, auf eine kleine To-Do List (Übergangsfordeungen?!), welche die GenossInnen der undogmatischen sozialistisch-feministischen Organisation Solidarity erstellt haben, hinzuweisen:

* Bring the troops home from Iraq and Afghanistan. Immediately end torture and secret trials and release all uncharged detainees.

* Take the lead on launching a national single-payer health care plan.

* Appoint members to the National Labor Relations Board who will protect workers’ rights and reverse three decades of anti-labor rulings. Cancel NAFTA and CAFTA!

* Reverse the “Global Gag Rule” that bans funding for agencies offering family planning and abortion counseling in Third World countries. End political censorship of scientific reports on everything from climate change to sex education.

* Immediately release 4.5 billion FEMA dollars, appropriated for Hurricane Katrina relief, that have never been spent!

* Order immediate end of workplace raids and roundups of immigrants; suspend deportations until Congress passes fair immigration reform.

Weiterhin aus dem selben Text noch der Hinweis, dass nur Druck von unten etwas durchsetzen kann:

Even if Obama wins, Obama’s change agenda will be insignificant, unless there are organized, mobilized social movements countering the corporate power that has Washington in its grip. Today’s political situation demands the revitalization of social movements, and new organizing to spur the majority antiwar sentiment into action. Building movements that make demands is the best way to strengthen the voices of workers, women, queers, young people and people of color. Campaign after campaign, the Democrats make promises that prove empty. Progressives have “nowhere to go” in the two-party system.

Especially during an election year, standing firm – and in the streets – on social justice and antiwar principles remains critical.

roterstern

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Feminismus & Frauenbewegung, Kapitalismus, Klassenkampf, Kommunismus, Patriarchat, Sozialismus, Sozialpolitik, USA, Wahlen | Leave a Comment »