Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Kundgebung: Der Kampf der iranischen Bevölkerung geht weiter – Hamburg 27.03. 2010

Posted by entdinglichung - 26. März 2010

Nachfolgend dokumentiert ein Aufruf der Europaweite Initiativen zur Unterstützung des Kampfes der Iranischen Bevölkerung) (einen herzlichen Dank an die ZusenderInnen), den Aufruf gibt es hier als pdf-Datei:

Der Kampf der iranischen Bevölkerung geht weiter

Nach neun Monaten des Widerstands und der Massenbewegung, deren Hauptmotiv in der katastrophalen wirtschaftlichen und sozialen Lage Irans begründet ist, herrscht nun wieder eine Welle der Repressionen, Verhaftungen, Folter und Todesurteilen.

Der Widerstand der Bevölkerung ist ungebrochen, da ihre Forderungen nach Freiheit, Demokratie und soziale Gerechtigkeit noch unerfüllt geblieben sind.

Einige Beispiele:

· Über 20 Mio. Menschen leben unter der Armutsgrenze, während allein in der ersten Amtszeit Ahmadinejads über 224 Milliarden Euro durch Ölexporte in die Regierungstaschen geflossen sind.
· 13 Mio. Menschen arbeiten als Tagelöhner unter prekären Arbeitsbedingungen. Millionen von Lohnabhängigen bekommen ihre Löhne mit bis zu 14 Monaten Verspätung.
· Die offizielle Arbeitslosigkeitsrate beträgt 18 %,
die Inflationsrate beträgt 29 %.
· Allein im letzten Jahr gab es über 2.000 Arbeitskämpfe, obwohl jegliche Versuche zur Gründung von Gewerkschaften und Arbeiterorganisationen brutal niedergeschlagen werden und Dutzende von Arbeiteraktivisten seit mehr als drei Jahren in den Gefängnissen sitzen.
· Die Situation der Frauen ist grausam. Nach dem Islamischen Grundgesetz zählen sie als halbe Menschen. Ohne die Erlaubnis ihrer Ehemänner dürfen sie nicht verreisen und haben kein Scheidungsrecht.
· Die Jugend, die über zwei Drittel der Bevölkerung ausmacht, lebt großenteils in Perspektivlosigkeit.
· Religiöse Minderheiten – wie Christen, Juden oder auch andere islamischen Strömungen – oder ethnische Minderheiten – wie etwa die Bevölkerung Kurdistans, deren Wahlbeteiligung bei der letzten Präsidentschaftswahl bei etwa zehn Prozent lag – werden permanent unterdrückt, vertrieben und sogar bombardiert.

Nun haben sich alle „Führer“ der „Reformbewegung“ in Anbetracht der Radikalisierung der Massenbewegung, Schritt für Schritt an der Seite des religiösen Führers Khamenei, sowie Ahmadinejad und Revolutionsgardisten – die eigentliche politische und wirtschaftliche Macht – positioniert. Die westlichen Medien, die versuchten den unterlegenen Präsidentschaftskandidaten als sog. Reformer und Demokraten zu verkaufen, konzentrieren sich nun nur noch auf den Atomkonflikt und berichten selten von dem Widerstand der Bevölkerung und schweigen über die wahren Gründe der Auseinandersetzung zwischen unterschiedlichen Lagern des islamischen Regimes, nämlich politische Macht und die gesamte Herrschaft über die Wirtschaft, insbesondere das Öleinkommen.

Die Herrschenden der westlichen Welt verfolgen lediglich ihr wirtschaftliches Interesse, das keineswegs mit dem Kampf der iranischen Bevölkerung gegen das Islamische Regime zu tun hat. Die politische Krise im Land wird sich fortsetzen, ungeachtet wie die Auseinandersetzung der beiden reaktionären Lager ausgeht. Das Schicksal des Islamischen Regimes wird ohne Zweifel auf den Straßen Irans entschieden. Die Widerstandsbewegung im Iran ist gegen jegliche Einmischung der imperialistischen Kräfte und ist entschlossen sich aus eigener Kraft aus dem Joch des kapitalistischen, islamischen Regimes zu befreien und hofft auf internationale Solidarität.

Europaweite Initiativen zur Unterstützung des Kampfes der Iranischen Bevölkerung

Kundgebung: Samstag, 27.03.2010, 13.00 Uhr, Glockengießerwall/Hauptbahnhof

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: