Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for 29. Dezember 2010

Fuck Hamas. Fuck Israel. Fuck Fatah. Fuck UN. Fuck UNWRA. Fuck USA!

Posted by entdinglichung - 29. Dezember 2010

Ein Manifest von Jugendlichen aus Gaza für den Wandel … in englischer Sprache bei Bataille Socialiste, in deutscher Übersetzung auf Radio Chiflado, … hier einige Auszüge:

„Fuck Hamas. Fuck Israel. Fuck Fatah. Fuck UNO. Fuck UNWRA. Fuck USA!

Es ist eine Revolution die in uns wächst, durch eine ungeheure Unzufriedenheit und Frustration, die uns zerstören wird, wenn wir nicht den Weg finden, diese Energie in etwas, das den Status quo herausfordern kann und uns eine Art von Hoffnung gibt.

Wir wollen nicht hassen, wir möchten nicht all diese Gefühle leben und wir wollen nicht die Opfer mehr sein. GENUG! Genug Schmerz, Tränen genug, genug Leid, genug der Kontrolle, den Einschränkungen , ungerechten Rechtfertigungen, genug des Terror, der Folter, den Entschuldigungen, Bombardierungen, den schlaflose Nächte, toten Zivilisten, schwarzen Erinnerungen, und der düsteren Zukunft, genug den fanatischen Politikern, dem religiösen Bullshit, genug der Haft! WIR SAGEN STOP! Dies ist nicht die Zukunft die wir wollen !“

Werbeanzeigen

Posted in Antimilitarismus, Gegenkultur, Israel, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Nahost, Nationalismus, Palästina, Religion, Repression | 1 Comment »

Silvesterdemo Hamburg zum U-Knast Holstenglacis: Freiheit für Alle! – Neujahrsgrüsse aus dem Evin-Knast Tehran von Reza Shahabi

Posted by entdinglichung - 29. Dezember 2010

Quelle: no prison no state, hier auch der komplette Aufruf:

Auch diese Jahr wird es wieder eine Antiknast Demo/Kundgebung in Hamburg geben.
Um 22:30 Uhr startet eine Demo mit dem Motto „Freiheit für Alle! Für eine Welt ohne Knäste und Grenzen!“ zum Knast vom U-Bahnhof Feldstr. Ab 23:30 gibt es eine Kundgebung vor dem Knast Holstenglacis (Nähe U-Messehallen).

der inhaftierte Gewerkschafter Reza Shahabi grüsst aus dem Knast im Iran (Quelle: IASWI)

To workers and workers‘ Organizations throughout the world!

On the occasion of the coming New Year, year 2011, I would like to extend my congratulations to all my beloved co-workers and fellow-workers throughout the world.

While me and my fellow workers have been incarcerated due to our advocacy of workers‘ rights in Iran, and because of our demands for creation of independent workers‘ organizations in Iran, many workers‘ organizations throughout the world have rallied in our support, and have condemned the treatment we have received in jail.

Also, while I was on my hunger strike, I received a multitude of support from workers and their organizations throughout the world. I would like to acknowledge and thank all of you for your messages of solidarity.

Hopefully through our solidarity we shall be able to overcome all obstacles in achieving our goals of justice, freedom and equality, and through our daily efforts transcend Capitalism and achieve what rightly belongs to us.

I wish for a day when all of us will be able to live a decent and humane life, without any wars or violence.

In the end I wish all of you a happy New Near, full of success, health and unity. I warmly shake all your hands

Reza Shahabi
Incarcerated Worker
Ward 209, Evin Prison, Tehran
December 26, 2010
5th of Day, 1389

Posted in BRD, Gewerkschaft, Hamburg, Internationales, Iran, Klassenkampf, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression, Termine | Leave a Comment »