Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Aus den Niederungen des BRD-Stalinismus

Posted by entdinglichung - 9. März 2011

Die Webseite Antiacki widmet sich den Ergüssen des sattsam bekannten National-Stalinisten und Wanderpokals Günter Ackermann und seinen Tiraden gegen die inhaltlich identischen Gestalten Flegel & Opperskalski, zur Parteikonferenz von letzterem Stammtisch ein Artikel bei Reflexion … letztendlich sind die wirklichen inhaltlichen Unterschiede zwischen KO und KI marginal, dass der Streit zwischen beiden in der Frage lag, wer Erwin Scholz rekrutieren darf, ist hingegen ein haltloses Gerücht.

3 Antworten zu “Aus den Niederungen des BRD-Stalinismus”

  1. marxman2010 said

    beim kurzen überfliegen des Textes fiel mir die Spiessigkeit dieser stalinistischen Deppen auf. Marx würde in so einer „Partyhölle“ erst den Anarchisten politisch die Leviten lesen, um sie dann unter den Tisch zu trinken, und vor allem mit ihnen feiern. Und ich behaupte in der Arbeiterbewegung und Linken gibt es noch genug historische und aktuelle Vorbilder von Kommunisten, die wissen wie man richtig feiert. Aber die Auseinandersetzung der SED mit den damaligen Jugendtrends, vor allem nach 68, waren mehr als peinlich. Und das ist die Tradition dieser Stalinisten.

    • m.E. ein Ausfluss oder besser Auswurf des Strebens weiter Teile der ArbeiterInnenbewegung der späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts nach gesellschaftlicher Respektabilität, welche letztendlich Formen kleinbürgerlicher, bürgerlicher und religiöser Moral- und Kulturvorstellungen imitierten und die kulturelle Avantgarde abstiessen, Bretons Als die Surrealisten noch recht hatten (1935) ist da eine treffende Kritik daran … muss mal nachsehen, ob ich noch Texte die ich vor Jahren mal gelesen hatte aus den 1920er Jahren aus der österreichischen Sozialdemokratie zum Thema „Jazz“ noch finde

  2. marxman2010 said

    mit dem Aufhängen eines Lappen, der den Arbeiter-und Bauernstaat DDR darstellen soll, will man sich also der deutschen Bourgeoisie andienen…?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: