Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for 22. März 2011

Mazen Kamalmaz zur derzeitigen Situation im Nahen Osten

Posted by entdinglichung - 22. März 2011

Ein weiterer Text des Anarchisten Mazen Kamalmaz aus Syrien, gefunden auf Anarkismo: Arab dictatorships launching their biggest attack on the masses (15.03. 2011)

Werbeanzeigen

Posted in Anarchismus, Bahrain, Internationales, Jemen, Klassenkampf, Libyen, Nahost, Revolution | 1 Comment »

Das Grauen

Posted by entdinglichung - 22. März 2011

Es gibt Dinge, die mensch nicht einmal seinen ärgsten FeindInnen wünschen würde: Justin Bieber and U2 to appear on Japanese charity disc (BBC) … Spenden ohne dafür Scheissmusik zu bekommen und irgendwelchen Vollpfosten die Möglichkeit zu geben, sich in Szene zu setzen kann mensch hier:

Posted in Antiatom, Japan, Kapitalismus, Keine Satire, Musik, Umwelt | 2 Comments »

Erdbebenopfer-Hilfezentren für die Bevölkerung Japans gegründet – Lasst uns alle Kräfte vereinen um unseren betroffenen Freunden zu helfen!

Posted by entdinglichung - 22. März 2011

Quelle: LabourNet

Erdbebenopfer-Hilfezentren für die Bevölkerung Japans gegründet – Lasst uns alle Kräfte vereinen um unseren betroffenen Freunden zu helfen

Die Übersetzung des Berichtes und Aufrufes pdf-Datei. Aus dem Text: „Das Exekutivkomitee der japanische Eisenbahner Gewerkschaft der Stadt Chiba (Doro-Chiba, bei Tokio) hat mit dem allgemeinen Gewerkschaftsbund Japans (NCCLU) beschlossen, Erdbeben-Hilfezentren zu gründen. Ihr Hauptquartier ist das Büro der NCCLU. Außerdem wurde beschlossen, ein Soforthilfezentrum einzurichten. (…) Das große Disaster in der Ost-Japanischen Erdbeben-Katastrophe ist jedoch, dass der Neo-Liberalismus unvermeidliche Tatsachen geschaffen hat und die nun notwendige Infrastruktur zerstörte. Er versucht seit 25 Jahren die Krise dadurch zu bewältigen, dass er die Staatsbahnen zerstückelte und privatisierte: örtliche Autonomien zerschlug, die örtlichen Finanzen zu Grunde richtete, die öffentliche Infrastruktur durch Privatisierungen zerstörte und die Anzahl öffentlicher Dienstleister uneingeschränkt abbaute, etc. Das große Erdbeben hat gerade jene Regionen schwer getroffen, die durch diese Entwicklungen besonders im Stich gelassen worden waren. Die herrschende Klasse bereitet nun einen Rundum-Angriff auf die arbeitende Bevölkerung vor, um einen umfassenden reaktionären Wandel einzuleiten: Massenentlassungen, gnadenlose Lohnkürzungen und Massenarbeitslosigkeit. Diesen Angriff müssen wir bekämpfen, um zu leben. Lasst uns Hilfe organisieren mit der Kraft der vereinten Arbeiter! Schickt eure Spenden an unseren deutschen Doro-Chiba-Unterstützerkreis.
Kathrin Yankovic
Ktonr: 3197301
Blz.: 670 923 00
IBAN: DE 82 6709 2300 0003 197301
BIC: GENODE61WNM
Verwendungszweck: Hilfe für Japan

(Es können leider keine Spendenquittung ausgestellt werden)

Siehe dazu auch:

  • IG Metall: Spendenaktion für die Opfer in Japan – Solidarität mit den Menschen in Japan
    Die IG Metall ein Spendenkonto eingerichtet. Die Hilfe ist für betroffene Gewerkschafter und ihre Familien gedacht. Siehe dazu die Seite der IG Metall externer Link
  • ver.di solidarisiert sich mit den Katastrophenopfern in Japan und ruft zu Spenden auf
    „…Unsere internationalen Gewerkschaftsdachverbände IÖD (Internationale der Öffentlichen Dienste) und UNI Global haben zu einer Solidaritätsspende aufgerufen, um konkrete Hilfe in Japan leisten zu können. Spenden können überwiesen werden an:…“ Alle Informationen dazu auf der Seite bei ver.di externer Link
  • Posted in Antiatom, Gewerkschaft, Japan, Kapitalismus, Klassenkampf, Umwelt | Leave a Comment »