Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Aus den Grundsätzen neoliberaler Wirtschaftspolitik (nach Walter Eucken)

Posted by entdinglichung - 30. Dezember 2011

Quelle: Bernhard Keller: Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik in der Bundesrepublik Deutschland. Frankfurt/Main (Diesterweg) 1981, S. 25:

„Eine funktionsfähige Wettbewerbsordnung setzt voraus, daß wirtschaftliche Fehlleistungen durch Verluste und schließlich durch Konkurs bestraft und die Verantwortlichen haftbar gemacht werden. Das Haftungsprinzip soll die Auslese der Betriebe und leitenden Persönlichkeiten erleichtern und zugleich bewirken, daß die Disposition des Kapitals vorsichtig erfolgt. Die Verwirklichung dieser Prinzipien erscheint um so notwendiger, als den Unternehmern zunehmend die Möglichkeit geboten wurde, sich der Haftung z.B. durch geeignete Gesellschaftsformen und Geschäftsbedingungen zu entziehen.“

wenn das so ist …. ob auch heute noch OberstufenschülerInnen und Studis derartiges zu Lesen bekommen (dürfen)?

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: