Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Blätter des iz3w, Nr. 331 zum Thema „Restitution geraubter Gebeine“

Posted by entdinglichung - 10. Juli 2012

die Juli/August 2012-Ausgabe der (Blätter des) iz3w, das Inhaltsverzeichnis gibt es hier, das Editorial zum Schwerpunkt „Restitution geraubter Gebeine“ an Namibia hier, lesenswert das Hefteditorial Ni dieu ni maître, hat tip to Kritische Geschichte:

„Religionsfreiheit ist selbstverständlich, sie gilt uneingeschränkt für alle Religionen. Sie beinhaltet aber auch die Freiheit, nicht zu glauben. Und sie endet dort, wo Gläubige die Freiheit der Anders- und der Nichtgläubigen einschränken oder gar gewalttätig zu unterdrücken suchen. Gegenüber jedweden Versuchen, partikulare religiöse Moralvorstellungen der Allgemeinheit aufzuoktroyieren und Religionskritik gewaltsam zu unterbinden, gibt es nur ein uneingeschränktes, unrelativiertes »Nein!«. Es auch aus dem Munde von Gläubigen zu hören, wünscht sich

die redaktion“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: