Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Zu Gunnar Hincks „Wir waren wie Maschinen“

Posted by entdinglichung - 6. Oktober 2012

Ein lesenswerter Verriss des staatsschützerischen Teilplagiats Wir waren wie Maschinen. Die bundesdeutsche Linke der siebziger Jahre von Gunnar Hinck durch Karl-Heinz Schubert auf trend:

„Gerade an der in diesem Resumee vorgenommenen Gleichsetzung von K-Gruppe und Scientology als mögliches Kompensationsprojekt für die mit klinischer Psychologie (S.135f, Fußnoten: 232-236) diagnostizierten familialen Sozialisationsdefizite zeigt sich, dass es sich bei Gunnar Hincks oraler Geschichtsaufarbeitung mit exlinken Probanden im Kern um ein Plagiat auf Lützingers Studie handelt. Hinck spricht ja selber schamhaft von „Parallelen“(S.94), indem Methode und Befund vom Original auf eine neue Tätergruppe übertragen werden: Bei Lützingers Studie handelt sich um „Mitläufer“ (siehe dazu S. 20-66), bei Hinck um „Führungspersonal“.“

Eine Antwort to “Zu Gunnar Hincks „Wir waren wie Maschinen“”

  1. icons archive said

    You the abstract person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: