Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for the ‘Kurdistan’ Category

Repression gegen Mehrsprachigkeit in der Türkei

Posted by entdinglichung - 6. Juli 2012

Während sich die AKP-Regierung gerne als kulturell- und minderheitenpolitisch liberal darstellt, wird gleichzeitig nicht nur die politische Opposition mit Repression überzogen (wobei die BRD-Behörden da gerne mithelfen): gleichzeitig wird an der Basis, in diesem Falle (wie [Türkei]aktuell berichtet) im Stadtbezirk Sur von Diyarbakir gegen Mehrsprachigkeit im öffentlichen Raum vorgegangen: verschwinden sollen dreisprachige (Türkisch/Kurmancî/Armenisch) Ortsschilder und eine Stellenausschreibung für eine ErzieherInnen-Stelle in einem Kindergarten seitens der Bezirksverwaltung wird zum Anlass eines Strafverfahrens, da in ihr die Beherrschung der armenischen Sprache verlangt wird:

Werbeanzeigen

Posted in Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression, Sprachpolitik, Türkei | Leave a Comment »

Freiheit für Lami Özgen und die anderen inhaftierten GewerkschafterInnen in der Türkei!

Posted by entdinglichung - 27. Juni 2012

von Türkei[aktuell]:

„Lami Özgen, Vorsitzender der Konföderation der Gewerkschaften im Öffentlichen Dienst (KESK), wurde heute früh mit einer Reihe von anderen GewerkschaftsführerInnen in Ankara festgenommen. Zu den Festgenommenen gehören u.a. führende Funktionäre der LehrerInnengewerkschaft Egitim-Sen sowie der Gewerkschaften der Mitarbeiter in den Kommunalverwaltungen (Tüm-Bel-Sen), im Telekommunikations- (Haber-Sen) und im Gesundheitssektor (SES). Die Festnahmen erfolgten im Rahmen der so genannten Operationen gegen die KCK (Konföderation der Völker Kurdistans), die in der Hauptstadt Ankara und in acht weiteren Städten durchgeführt wurden. Nach Angaben der Polizeibehörden wurden bei der aktuellen Razzia insgesamt 71 Personen festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Ankara, die die Durchsuchung der KESK-Zentrale in Ankara sowie zahlreicher Verwaltungsstellen von Mitgliedsgewerkschaften anordnete, begründete die Ermittlungen damit, dass die Festgenommenen in gewerkschaftsinternen Arbeitsgruppen aktiv seien, die der PKK bzw. KCK nahe stünden.“

Posted in Gewerkschaft, Klassenkampf, Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression, Türkei | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Vermischtes

Posted by entdinglichung - 26. Juni 2012

* Egyptian Federation of Independent Trade Unions: Solidarity with Egyptian Workers at Pirelli Tire Company (International Viewpoint)

* Solidarität mit dem Hungerstreik der iranischen Flüchtlinge in Würzburg (Che’s Warlog)

* [Algérie] Le suicide ou la révolution (Le Jura Libertaire)

* SWP Backs ‘Revolutionary’ Moslem Brotherhood and Faces Torrent of Criticism. (Tendance Coatesy)

* Free Cornwall! (The Guardian)

* Bernard Schmid: Nach der Parlamentswahl: Die Kräfte der künftigen Linksopposition – „Linksfront“ und NPA (trend)

* Karl Mueller: Jungle World: Vom Blühen zum Blähen. 15 Jahre sind genug. Ein Kommentar aus aktuellem Anlass (trend)

* Haytham Manna: Syria’s opposition has been led astray by violence (Support Kurds in Syria)

* Declaration of the Democratic Union Party (PYD) about the report of Reporters Without Borders (Support Kurds in Syria)

* Nasrin Hamad/Michael Bonvalot: Syrien: Weder das Regime noch diese Opposition (RSO)

* Younes Abouyoub: Debunking the myths: The material roots of the Darfur conflict (International Viewpoint)

* Savas Michael-Matsas: The 17 June Elections in Greece: Polarization and impasse: rise of the Left, Pyrrhic victory for the Right (EEK)

* Linkspartei Wiesbaden und das Problem der Doppelmitgliedschaft in der FAU (Syndikalismus.tk)

* When Communism is Victorious, AMM Will Be Part of the Obligatory Musical Diet (communism)

Posted in Anarchismus, Ägypten, BRD, Britannien, Cornwall, Frankreich, Fundstücke, Gewerkschaft, Iran, Jazz, Klassenkampf, Kommunismus, Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Migration, Musik, Nationalismus, Rassismus, Repression, Sozialismus, Streik, Sudan, Syrien, Trotzkismus, Umwelt, Wahlen | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Shira Khan Nabavy (1971-2012)

Posted by entdinglichung - 25. Juni 2012

Bilder von der Trauerfeier für Shira Khan Nabavy, Kommunist und Gewerkschafter in Sanandaj/Iranisch-Kurdistan, der im Alter von nur 41 Jahren an Herzversagen starb (Révolution en Iran):

¡Shira presente!

Posted in Gewerkschaft, Iran, Klassenkampf, Kommunismus, Kurdistan, Nachrufe, Sozialismus | Leave a Comment »

Linke Presseschau

Posted by entdinglichung - 8. Juni 2012

1.) Eine neue Ausgabe der Insurgent Notes: Journal of Communist Theory and Practice, u.a. mit dem Artikel Jurassic Park in Paris: The Mélenchon Phenomenon: An Interview With Yves Coleman sowie Artikeln zur Eurokrise, zu Griechenland, zur StudentInnenbewegung in Chile und zu Streiks in Spanien und Vietnam

2.) die aktuelle Avanti beschäftigt sich in mehreren Artikeln mit der Lage in Griechenland, bilanziert u.a. Blockupy und widmet sich in weiteren Artikeln integrationsunwilligen Deutschen in Namibia, den Protesten in Russland und den „Antideutschen“

3.) Die aktuelle Gǎi Dào (als pdf-Datei hier) widmet sich u.a. dem Internationale Anarchistische Treffen in St. Imier und setzt sein Interview mit AnarchistInnen aus Kurdistan fort

4.) Im neuen Women’s Fightback (als pdf-Datei hier) u.a. eine Kritik an Sexismus bei Hope not Hate sowie die Artikel Feminism vs religion und RadFem and transphobia

Posted in Anarchismus, Antifa, BRD, Britannien, Chile, Europa, Feminismus & Frauenbewegung, Frankreich, Gewerkschaft, Internationales, Kirche, Klassenkampf, Kolonialismus, Kommunismus, Kurdistan, Marxismus, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Namibia, Nationalismus, Patriarchat, Rassismus, Religion, Repression, Russland, Sozialismus, Spanischer Staat, Streik, StudentInnenbewegung, Trotzkismus, USA, Vietnam, Zeitschriftenschau | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Zum Verhältnis PKK/PUD-Syrien

Posted by entdinglichung - 4. Juni 2012

gefunden auf Support Kurds in Syria: PYD-Assad Clashes Raise Doubts about Alleged Syrian-PKK Cooperation, hier ein Auszug:

„… Clashes between the pro-PKK Democratic Union Party (PYD) and supporters of Bashar Al-Assad’s Syrian regime on a few occasions in the past few months with the latest on May 9 in Aleppo – have raised doubts over claims made by rival Kurdish groups and Turkish newspapers that the Kurdistan Workers’ Party (PKK) cooperates with Assad. The PYD says the Assad regime is trying to drag the Kurds into a civil war with Arabs.

Dr. Harriet Allsop, an expert on Kurdish-Syrian affairs, says that the clashes began after pro-Assad members of the Baggara tribe threatened Kurds and fired bullets into the air in the market. “When news of this spread in the Kurdish community, they went to the homes of the Arabs responsible and fighting began between them. The PYD became involved at this point in support of the Kurdish groups against the Baggara. They established control over the area and set up checkpoints.”

In the end, exiled Baggara chief Sheikh Nawaf Ragheb Al Bashir made a statement to pro-PYD Ronahi TV, pledging their weapons to the service of the Kurds.

PYD foreign affairs representative Dr. Alan Semo told Rudaw that the party opposes the Syrian regime as it has been a victim of its brutal oppression. He suggests that “provocative attacks” by the Syrian government led to the clashes between PYD supporters and Syrian security services on Feb. 15, when Syrian air force intelligence services tried to protect a pro-regime informer from Kurds who had ordered him to leave. In this clash, an air force intelligence officer was killed and Assad’s security forces attempted to kidnap the son of PYD leader Salih Muslim.

Not every expert agrees that this rules out a PYD-Assad alliance. Denise Natali, a Minerva Fellow at the National Defense University, told Rudaw that the PKK is taking advantage of the political vacuum in Syria to advance its cause, even if this means making concessions to Assad. “The clashes between the PYD and Syrian forces do not diminish the PKK alliance of convenience with Assad against Turkey. It also shows the fragmentation within Kurdish political groups,” Natali said.

Kurdish activist Shoras Habas told Rudaw that Assad had tried to motivate the PYD to extend their control over Qamishli by intimidating activists from the rival Kurdish National Council (KNC), which receives support from Kurdistan Region President Massoud Barzani. KNC member Fuad Aliko accused the PYD of being responsible for the clashes between Kurdish groups. But the PYD rejected these claims as “baseless allegations” and pointed out it wants to work with the KNC. …“

Posted in Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Nationalismus, Repression, Syrien, Türkei | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Filmbericht von der Maidemo 2012 in Sanandaj/Iranisch-Kurdistan

Posted by entdinglichung - 8. Mai 2012

gefunden auf Révolution en Iran, mehr zum Thema hier und hier

Posted in 1. Mai 2012, Gewerkschaft, Iran, Klassenkampf, Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression | Leave a Comment »

Für das Leben und die Freiheit von Ebrahim Issapour, Sirvan Nejavi, Baba Jan, Iftikhar Hussain, Amir Ali, Ameer Khan und Rashid Minhas!

Posted by entdinglichung - 5. Mai 2012

1.) Der iranische Staat plant, zwei weitere kurdische politische Gefangene zu ermorden, Julias Blog berichtet:

„Wie die Webseite “International Campaign for Human Rights in Iran” unter Berufung auf eine informierte örtliche Quelle mitteilt, wurden Ebrahim Issapour und Sirvan Nejavi wegen “Feindschaft gegen Gott” zum Tode verurteilt. Sie waren im Juli letzten Jahres verhaftet worden. Dem Bericht zufolge wurde gegen die beiden Urteile Berufung eingelegt, die Fälle sollen an den Obersten Gerichtshof gegangen sein.“

2.) Wie ESSF berichtet sind fünf Mitglieder der Labour Party Pakistan (LPP) und/oder der Progressive Youth Front (PYF) in Baltistan-Gilgit (im von Pakistan besetzten Teil von Kashmir) im Knast misshandelt worden:

„Since September 2011, Baba Jan – a Federal Committee member of the Labour Party Pakistan – and several other members of the LPP and the Progressive Youth Front (PYF) have been imprisoned for the support they gave to poor local residents who were demanding compensation after the devastating 2010 landslide and flood in the Hunza Valley, Gilgit-Baltistan.

April 28, 2012, the five detainees have been severely beaten in jail. According to the most recent news, three of them, Baba Jan, Iftikhar Hussain and Amir Ali received serious injuries. Baba Jan’s hand was fractured. The other two comrades, Ameer Khan and Rashid Minhas, received relatively fewer injuries. They were not allowed to receive any visit after this aggression.

Six days after the attack, the injured political detainees have been denied medical treatment – indeed, the jailers seems to have been given strict instructions in this regard.

The five detainees have been transferred to sub-jail Zulfiqarabad, Gilgit City, where hardened criminals are generally imprisoned. This is a source of acute concern as we fear that the state might seek to use these criminals to launch a second, possibly fatal, attack on the five comrades.

The Labour Party and the Progressive Youth Front have organised many rallies around the country to condemn the illegal detention of Baba Jan and his comrades – they are jailed under the anti-terrorist act!–, and subsequent torture, and to demand their immediate release.

The life of the five activists maybe in danger. It is of the utmost importance to widen the solidarity campaign to protect Baba Jan and his comrades, for them to be safe and to be released from custody immediately and unconditionally.

International solidarity initiatives have begun. We reproduce below letters of protests sent from Australia. They can inspire actions in other countries.

More information will be published as soon as possible on our website.

Pierre Rousset, Europe solidaire sans frontières (ESSF)“

Posted in Iran, Kaschmir, Kommunismus, Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression, Sozialismus, Trotzkismus | Verschlagwortet mit: , , | 3 Comments »

Weitere Berichte und Bilder von Mai-Demonstrationen im Iran

Posted by entdinglichung - 4. Mai 2012

* May Day 2012 in Iran (iran labor report)

* May First Celebrations in Iran (in picture) (Abroad Commitee of the Communist Party of Iran)

* Iran: Die „Revolutionäre“ verhaften Arbeiter (Ali Schirasi)

Posted in 1. Mai 2012, Gewerkschaft, Iran, Klassenkampf, Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression | Verschlagwortet mit: | 2 Comments »

Bilder und Filmberichte vom 1. Mai 2012

Posted by entdinglichung - 2. Mai 2012

eine internationale Bilderserie und Filmberichte aus Béjaïa/Algerien auf Solidarité Ouvrière, Bilder aus Sanandaj/Iranisch Kurdistan auf Révolution en Iran sowie Bilder von Transparenten für die Freiheit von Laura Gómez auf Laura LLibertat!!:

marokkanische ArbeiterInnen forden die Freilassung von Laura Gómez

… good old Hamburg … :-)

Posted in 1. Mai 2012, Algerien, Anarchismus, BRD, Festtage, Gewerkschaft, Hamburg, Internationales, Iran, Katalonien, Klassenkampf, Kommunismus, Kurdistan, Marokko, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression, Revolution, Sozialismus, Spanischer Staat, Trotzkismus | Verschlagwortet mit: , | 1 Comment »

‚GenossInnen aus dem Iran‘ zum 1. Mai 2012

Posted by entdinglichung - 30. April 2012

der nachfolgend dokumentierte Text stammt von der Webseite des RSB, ansonsten hier der Hinweis auf den Artikel Sanandaj : Pression à l’encontre de militants ouvriers auf Révolution en Iran:

Der internationale Tag der Arbeiterklasse im Iran

GenossInnen aus dem Iran, 30.04.2012

Den ersten Mai 2012 erleben die iranischen ArbeiterInnen unter den schwersten wirtschaftlichen Bedingungen und einer mittelalterlich anmutenden politischen Repression. Die prekäre Lage derwerktätigen Menschen in Iran ist das Ergebnis der über 30 jährigen Herrschaft der islamischen Republik in diesem Land.

Das islamische Regime behandelt die iranische Volkswirtschaft wie Kriegsbeute. Einzelne „Würdenträger“, hohe Militärs und Politfunktionäre des Regimes haben den iranischen Zoll, Telekommunikationssysteme, Transport, Import und Export unter sich aufgeteilt.

Doch neben dem Besitz von enormen Erdöl- u. Erdgasreserven, die dem Regime Jahr für Jahr Milliarden Dollar in die Kasse spülen, ist Iran ein Agrarland und verfügt über jahrhundertealte Handwerkstraditionen. Das herrschende Wirtschaftschaos bewirkt aber, dass Käse aus Holland, Hähnchen aus Deutschland, Plastik- u. andere Billigwaren aus China und importiertes Obst aus den Nachbarländern den iranischen Markt überfluten.

Es liegt auf der Hand, dass dieses unproduktive „Wirtschaftssystem“ die Lebensgrundlage von Millionen von Menschen zerstört, die lohnabhängig sind und außer ihrer Arbeitskraft nichts besitzen. Auf Grund der vom Regime selbst im Frühjahr 2012 herausgegebenen Daten liegen Preissteigerungen und Inflationsrate für das laufende Jahr je nach Wirtschaftszweig zwischen 30% – 100% Prozent.Weiterhin aus offiziellen Angaben geht hervor, dass über 40% der iranischen Bevölkerung unter dem Existenzminimum lebt und die Arbeitslosenquote sich bei ca. 25% bewegt. Wir dürfen nichtVergessen: Diese Zahlen werden von den staatlichen Zensurbehörden „gefiltert“ herausgegeben, die tatsächliche Situation ist weitaus dramatischer!

Die iranischen ArbeiterInnen finden sich mit der im Land herrschenden Misere nicht ab und führen einen kontinuierlichen Kampf für die Veränderung der Verhältnisse. In keinem vergleichbaren Land gibt es so unterschiedliche Formen der Arbeiterproteste und Streiks wie in Iran. Unter den Augen der allgegenwärtigen staatlichen Kontrolle werden vom Regime unabhängige Betriebs- und Arbeiterräte gebildet, die Aktionen wie Fabrikbesetzung, Streiks und Protestmärsche bis zu den Regierungsstellen organisieren und durchführen. Die Proteste richten sich gegen Privatisierungsmaßnahmen, gegen das Ausbleiben der Lohnzahlungen, gegen die befristeten Verträge und Leihfirmen…

Für Ihren Einsatz zahlen die AktivistInnen der iranischen Arbeiterbewegung einen hohen Preis. Sie werden in den Betrieben, auf offener Straße oder zu Hause vor den Augen ihrer Familien verhaftet, sitzen jahrelang im Gefängnis und verschwinden oft spurlos von der Bildfläche.Um den Widerstand in den Reihen der kämpferischen Opposition zu brechen und in der Gesellschaft Angst und Schrecken zu verbreiten, greift das islamische Regime immer wieder aus den überfüllten Gefängnissen völlig unschuldige Gefangene heraus, verurteilt sie im Schnellverfahren zum Tod und lässt sie innerhalb der Gefängnismauern oder öffentlich hinrichten. Die Namen von einigen – auch im Ausland und im Internet – bekannten gefangenen Persönlichkeiten der iranischen Arbeiterbewegung, die in den Gefängnissen des Regimes gefoltert werden und vom Tod bedroht sind, seien hier stellvertretend für tausende unbekannte Gefangene erwähnt:

Mansour Ossanloo, Sharokh Zamani, Ali Nedjati, Reza Shahabi, Javid Hootan-Kia, Behnam Ebrahimzadeh, Mohammad Djarahi, Ebrahim Madadi, Rasool Badaghi…

Das folgende Zitat soll verdeutlichen, wie sehr bedroht die politischen Gefangenen in Iran sind. Im März 2012 veröffentlichte Amnesty International einen Sonderbericht über Iran. Dort heißt es u. a.:

„…Die iranische Regierung hat den Druck auf die Opposition erhöht und 2011 sind vier mal mehr Menschen hingerichtet worden als 2010…“

Der Herrschaft eines der blutrünstigsten Regimes unserer Zeit trotzend kämpfen die
ArbeiterInnen und andere Werktätigen in Iran für die Verwirklichung des Grundrechts auf die Selbstorganisierung der Arbeiterklasse.

Hoch die Internationale Solidarität!
Nieder mit der islamischen Republik in Iran!

Posted in 1. Mai 2012, Gewerkschaft, Iran, Kapitalismus, Klassenkampf, Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression, Streik | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

Dokumentation zur Verfolgung von KurdInnen im Iran

Posted by entdinglichung - 15. April 2012

On the Margins: Arrest, Imprisonment and Execution of Kurdish Activists in Iran Today des Iran Human Rights Documentation Center (IHRDC)

Posted in Iran, Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression | Leave a Comment »

Biji Newroz! Newroz Piroz Be!

Posted by entdinglichung - 20. März 2012

Newroz lässt sich nicht verbieten!

Posted in Afghanistan, Festtage, Iran, Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression, Syrien, Türkei | Leave a Comment »

Terminhinweise Newroz 2012

Posted by entdinglichung - 16. März 2012

– 20.03. 2012: Knastkundgebung und Newroz-Demo in Hamburg, 18:00 Uhr vor dem UG-Holstenglacis

– 24.03. 2012: Bun­des­wei­ten Ne­w­roz-De­mons­tra­ti­on in Bonn, 9:00 Uhr, Fritz-Schrö­der-Ufer/Be­t­ho­ve­n­al­lee

Biji Newroz! Newroz Piroz Be!

Posted in BRD, Festtage, Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Repression, Türkei, Termine | Leave a Comment »

Berichte von Frauentags-Demos

Posted by entdinglichung - 9. März 2012

Filmberichte von Demonstrationen zum gestrigen internationalen Frauentag aus Male, Jerewan, Istanbul, Qamishli, Los Angeles, Lodz, Stuttgart, etc. gibt es auf Solidarité Ouvrière:

Posted in Armenien, Feminismus & Frauenbewegung, Internationales, Kurdistan, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Patriarchat | 2 Comments »