Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for the ‘Metal’ Category

Heavy Metal (is the law)

Posted by entdinglichung - 14. Dezember 2012

zumindest für 6,242 BewohnerInnen von England und Wales, welche bei der Volkszählung 2011 einem Aufruf des Metal Hammer folgten und auf die Frage nach ihrer Religionszugehörigkeit „Heavy Metal“ als Antwort eintrugen … womit es dort laut jener Statistik mehr Heavy Metal-AnbeterInnen als ScientologInnen gibt:

Advertisements

Posted in Britannien, Fundstücke, Metal, Musik, Religion | Verschlagwortet mit: , , , | 1 Comment »

Dramatische Lesung eines fundamentalistischen Comics zum Thema Rockmusik

Posted by entdinglichung - 29. September 2012

Posted in Fundstücke, Kirche, Metal, Musik, Religion | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

Aus gegebenem Anlass:

Posted by entdinglichung - 3. Juni 2012

Posted in Britannien, Metal, Musik | Leave a Comment »

Zum Mitsingen:

Posted by entdinglichung - 28. Februar 2012

Posted in Metal, Musik, Punk | 1 Comment »

Kleines Kulturjournal

Posted by entdinglichung - 9. Februar 2012

1.) Die Gedichte von Mao Tse-tung sind besser und nicht schlechter als wie die Gedichte des Workers Liberty-Häuptlings Sean Matgamna und zumindest in diesem Falle wird im Bereich der Lyrik der Ostwind klar über den Westwind obsiegen.

2.) Las Vegas: Grindcore gegen Gingrich

3.) Kraken sind nicht immer schlimm:

Posted in Antifa, Antisemitismus, Fundstücke, Kultur, Literatur, Lyrik, Maoismus, Metal, Musik, Trotzkismus, USA, Verschwörungstheorien | 2 Comments »

Musik zum Sonntag … DrymbaDaDzyga

Posted by entdinglichung - 19. Dezember 2010

Posted in Folk, Metal, Musik, Ukraine | 2 Comments »

Berufsverbot 2010 – Grund: Mitglied einer Death Metal-Band

Posted by entdinglichung - 26. Mai 2010

Zum Thema Death Metal kann und muss mensch durchaus eine kritische Position haben … was das Land Baden-Württemberg hier allerdings fabriziert kann nur noch als vorauseilender Gehorsam gegenüber einer konservativen Öffentlichkeit und als pure Heuchelei angesehen werden … wäre Thomas Gurrath nicht Musiker in einer Death Metal-Band namens Debauchery (nicht gerade die Musik, die ich freiwillig und gerne höre) sondern beispielsweise katholischer Priester, Mitglied einer schlagenden Studentenverbindung, Sänger einer deutschsprachigen Countryband oder Bundeswehrabsolvent gewesen, dann hätte der Staat ihn wohl kaum auf seine „Einstellung zu Gewalt“ befragt und ihm nahegelegt, den Beruf zu wechseln sondern ihn anstandslos in den Schuldienst übernommen.

Hat tip to Desertion * Exodus * Nomadismus

Posted in Bildung, BRD, Fundstücke, Keine Satire, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Metal, Musik, Repression | 2 Comments »