Entdinglichung

… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist … (Marx)

Archive for the ‘Post’ Category

Neues aus den Archiven der radikalen (und nicht so radikalen) Linken

Posted by entdinglichung - 11. November 2010

ältere Archiv-Updates und Hinweise zu weiteren linken Archivalien unter „Sozialistika“ und im Download-Archiv … an die Novemberrevolution 1918 erinnern Poumista und Syndikalismus.tk:

Labournet Austria:

* Jüdische Brigadisten 1945 (Kurzfilm)

Archive.org:

* Socialist Labor Party (SLP): Workmans Advocate, 28. Januar 1888 (Schwerpunkt der Ausgabe ist ein Nachruf auf Adolph Douai)
* Communist Party of the USA (Opposition) (CPUSA(O)): Workers Age, 15. Februar 1933 (mit einem Artikel zur Machtübertragung an die NSDAP)
* Communist Party of the USA (Opposition) (CPUSA(O)): Workers Age, 15. März 1933
* Communist Party of the USA (Opposition) (CPUSA(O)): Workers Age, 1. Januar 1934
* Communist Party of the USA (Opposition) (CPUSA(O)): Workers Age, 15. Januar 1934 (mit einem Bericht von der Untergrundarbeit der KPO in Nazideutschland und einer Beilage zur Parteikonferenz)
* Communist Party of the USA (Opposition) (CPUSA(O)): Workers Age, 1. März 1934 (Artikel zum Februaraufstand in Wien)
* Communist Party of the USA (Opposition) (CPUSA(O)): Workers Age, 1. Mai 1934
* Executive Commitee of the Communist International (ECCI): China in Revolt (1927)
* Jane Machamer: Women of Color Recreate the Dark Goddess (1984)
* Dina Petrillo: In Their Own Voice (1989)
* Weather Underground Organization (WUO): Prairie fire: the politics of revolutionary anti-imperialism: the political statement of the Weather Underground (1974)

Rassembler, diffuser les archives des révolutionnaires (RaDAR):

* Parti ouvrier internationaliste (POI): Quatrième internationale, Oktober 1936
* Opposition de gauche: Contre le courant, 12. April 1929
* Parti communiste internationaliste (PCI): La vérité des travailleurs, März 1961
* Ligue Communiste (LC): On nous traite de „gauchistes“ (1973)
* Ligue Communiste (LC): Un candidat rouge, une campagne révolutionnaire (1969)
* Ligue Communiste (LC): Nous ne voterons pas à quelle sauce nous serons exploités (1969)
* Ligue Communiste (LC): Pour faire échec à la répression, manifestons le 20 juin (1969)
* Ligue Communiste (LC): Une élection ne règle rien. Une seule issue : développer les luttes (1969)
* Front communiste révolutionnaire (FCR): On n’en reprendra pas pour 7 ans : il faut battre Giscard (1974)
* Front communiste révolutionnaire (FCR): Tous aux côtés des postiers (1974)
* Front communiste révolutionnaire (FCR): Travailleurs-usagés solidaires des postiers et des cheminots en lutte (1974)
* Front communiste révolutionnaire (FCR): Tous en grève le 19 pour la satisfaction de nos revendications pour faire céder le pouvoir (1974)
* Front communiste révolutionnaire (FCR): L’enjeu des élections (1974)
* Front communiste révolutionnaire (FCR): Le plan Messmer : une déclaration de guerre aux travailleurs (1974)
* Front communiste révolutionnaire (FCR): Pourquoi une candidature révolutionnaire ? (1974)
* Ligue Communiste (LC): Centenaire de Lénine. L’URSS de Lénine à Brejnev (1970)
* Ligue Communiste (LC): Camarade, le vieux monde est derrière nous ! (1970)
* Ligue communiste révolutionnaire (LCR): Contre Reagan la guerre ! (1982)

La Bataille Socialiste:

* Que Faire ?: Nouvelles d’Espagne N°1, April 1937
* Que Faire ?: Nouvelles de l’URSS N°7, Juli 1936 (pdf-Datei)
* La Gauche révolutionnaire: La vérité sur les procès de Moscou (1936)
* Gruppe Spartakus: Programmentwurf zur Einigung der rätekommunistischen Arbeiterbewegung in Deutschland und allen Ländern (1931)
* Rosa Luxemburg: Un nouveau Waterloo du socialisme (1917)

Marxists Internet Archive (MIA):

* Spartacist League U.S.: G.I. Voice (1969-1970)
* Karl Marx: ഫോയര്‍ബാഹിനെക്കുറിച്ചുള്ള തീസിസുകള്‍ (1845)
* Karl Marx: Carta a Ludwig Kugelmann (em Hannover), 09 de Outubro de 1866
* Friedrich Engels: Rede aan het graf van Karl Marx op de begraafplaats te Highgate (1983)
* Raya Dunayevskaya: On Both Sides of the Iron Curtain (1954)
* Raya Dunayevskaya: Bert Cochran, Caucus Builder (1954)
* Dora Montefiore: Women Uitlanders (1899)
* Ernest Mandel: A Teoria do Valor-Trabalho e o Capitalismo Monopolista (1967)
* Pierre Vidal-Naquet: A Stubborn Fidelity (1986)
* Leo Trotzki: Lettre à Cachin et Frossard (1921)
* Leo Trotzki: Interview dans Paris-Midi (1937)
* Leo Trotzki: Třetí období chyb Komunistické internacionály (1930)
* Leo Trotzki: Jak Stalin porazil opozici? (1935)
* Leo Trotzki: Stát nedělnický a neburžoasní (1937)
* Wladimir Iljitsch Lenin: O Marxismo e a Insurreição: Carta ao Comité Central do POSDR(b) (1917)
* Revolutionära Marxisters Förbund (RMF): Fjärde Internationalen, 4/1973
** Inledning
** Kenth-Åke Andersson: Den röda rosetten – om den internationella socialdemokratins historia
** Michel Bosquet: Fabriken, ett fängelse (med en redaktionell inledning)
** Rapport från Volvo av RMF:s Volvo-celler
** Leo Trotskij: Dubbelmakten (med en redaktionell inledning)
** Dubbelmakt idag: Exemplen Vietnam och Chile
* Luiz Carlos Prestes: Manifesto da Coluna Prestes (1925)
* The New Voice: Revolutionary Strategy in the U.S. (1976)
* The New Voice: Defeat the “National Question” Line in the U.S. and Unite to Fight Racism (1976)
* October League (M-L) (OC(ML)): The Struggle for Black Liberation and Socialist Revolution (1976)
* Antoon Roosens: Nationale identiteit en multiculturele samenleving (1994)
* George Thomson: Ancient Greek Materialism. Review of Les matérialistes de l’antiquité. Paul Nizan (1937)

Materialien zur Analyse von Opposition (MAO):

* Chile
* Marxisten-Leninisten (ML) Duisburg
* Göttingen: Chilesolidarität
* Dortmund: Chilesolidarität
* Nordrhein-Westfalen: Chilesolidarität
* Hessen: Chilesolidarität
* Hamburg: Chilesolidarität
* Schleswig-Holstein: Chilesolidarität
* Niedersachsen: Chilesolidarität
* Bremen: Chilesolidarität
* Berlin: Chilesolidarität
* Bayern: Chilesolidarität
* Baden-Württemberg: Chilesolidarität

Anarkismo:

* Libero International: Sakae Ōsugi a Parigi (1978)

LibCom:

* Martyn Everett: Art as a Weapon: Franz Seiwert and the Cologne Progressives (1990)
* Karl Korsch: Karl Marx (1938)
* Solidarity: The struggle for self-management: an open letter to IS comrades (1968)
* Neil Fettes: Council communism (1999)
* Richard Gombin: Council communism (1978)
* Peter J. Rachleff: Council communist theory (1976)
* Jan Appel (Max Hempel): Speech At The Third Congress Of The Communist International (1921)
* Hugo Eberlein: Report On Our Organisation. Founding Congress Of The KPD (Spartakus) (1918)
* Clifford Harper: Class War Comix (1979)
* Ronald I. Kowalski: The Left Communist Movement of 1918 (Russia) (1986)
* Kurasje documents

The Cedar Lounge Revolution:

* Sinn Féin The Workers’ Party (SFWP): Ireland, Herbst 1981

Centro de Documentación de los Movimientos Armados (CeDeMA):

* Movimiento de Izquierda Revolucionaria (MIR): La reactivación de las masas y las tareas de los revolucionarios (1978)
* Unidad Revolucionaria Nacional Guatemalteca (URNG): Continuar las conversaciones por la paz en Guatemala (1996)
* Pedro Pablo Linarez: Lucha armada en Venezuela (2006)
* Ejército Popular Boricua – Macheteros (EPB): El Machete (Noviembre de 2001) (2001)

Europe Solidaire Sans Frontières (ESSF):

* Charles Tilly: Ouvrir le « répertoire d’action » (2005)
* Richard Roman/Edur Velasco Arregui: The Mexican Crisis and the Oaxaca Commune (2008)
* Richard Roman/Edur Velasco Arregui: Mexico: The Murder of a Union and the Rebirth of Class Struggle – Part 2: The Fightback (2008)

The Irish Election Literature Blog:

* Prisoners Rights Organisation: Our Jails -Cooneys Shame (~ 1975)
* Socialist Party (SP): Clare Daly Balbriggan Newsletter – GE Dublin North (2007)
* Democratic Left (DL): Jim Allen – General Election Dublin South East (2002)

Trend:

* 25. Oktober (7. November), Mittwoch. Protokoll eines Tages, der die Welt erschütterte (1929, Auszug aus der Illustrierten Geschichte der russischen Revolution)

The Militant:

* 25, 50 and 75 years ago (1935/1960/1985)
* Malcolm X: ‘Matter of time before capitalism collapses’: Part 3 of January 1965 interview with Malcolm X for ‘Young Socialist’ (1965)
* Jack Barnes: ‘Two-party face’ of capitalism’s ‘one-party system’ (1999)

Espace contre ciment:

* Julius Dickmann: An die Leser! (1927)
* Julius Dickmann: Témoignage sur l’insurrection viennoise de 1934 (La responsabilité social-démocrate dans l’installation du fascisme en Autriche) (1934)
* Julius Dickmann: „Außerökonomische Reste“ bei Karl Marx. Brief an Karl Korsch (1932)
* Yvon Bourdet: Julius Dickmann (1971)
* Georges Sorel: Apologie der Gewalt (1908)
* Albert Libertad: La grève des gestes inutiles (1905-1908)
* Libertad au Sacré-Cœur (1897)

Zabalaza.net:

* James Mumm: Active Revolution (2002, pdf-Datei)
* „Dave“: The Intersections of Anarchism and Community Organising (2002, pdf-Datei)
* Brian Oliver Sheppard: Anarchism vs. Primitivism (2002, pdf-Datei)
* Chaz Bufe: 20 Reasons to Abandon Christianity(2000, pdf-Datei)
* Luigi Fabbri: Anarchism and Communism (19??, pdf-Datei)

ICL-FI (Spadtakist):

* The Militant: Leon Trotsky Defends the October Revolution (1933)

Luxemburger Anarchist:

* Albert Camus: L’homme révolté (1951, Auszug)

Radical Socialist:

* Soma Marik/Kunal Chattopadhyay: The Russian Revolution: A Brief Guide (?)

Syndikalismus:

* Emma Goldman: Maria Spiridonowa (1922)
* Richard Müller: Das Rätesystem in Deutschland (19??)

Red Mole Rising:

* Bob Purdie: Remembering The Officials (2006)

Mondialisme.org:

* Mouvement communiste: Mai 68 vu par Mouvement communiste (2006)

Socialist Voice:

* Luis Vitale: Mariátegui’s Contemporary Relevance and his Limitations Concerning the Original Peoples (1997)

Advertisements

Posted in 1968, Algerien, Anarchismus, Antifa, Antimilitarismus, Antisemitismus, Atheismus, Österreich, BäuerInnenbewegung, Belgien, Brasilien, BRD, Chile, Feminismus & Frauenbewegung, Frankreich, Gewerkschaft, Guatemala, Hamburg, Indigena-Bewegung, Internationales, Irland, Japan, Kapitalismus, Katalonien, Kirche, Klassenkampf, Kommunismus, Linke Geschichte, Maoismus, Marxismus, Menschenrechte - Freiheitsrechte, Mexiko - Mexico, Nationalismus, Niedersachsen, Nordirland, Patriarchat, Peru, Philosophie, Post, Puerto Rico, Rassismus, Religion, Repression, Revolution, Russland, Südafrika - Azania, Schleswig-Holstein, Schweden, Sowjetunion, Sozialismus, Sozialistika - Linke Archivalien, Spanischer Staat, Stalinismus, Streik, StudentInnenbewegung, Trotzkismus, Umwelt, USA, Venezuela, Vietnam, Wahlen, Wissenschaft | 1 Comment »

The Commune Nr. 13, April 2010

Posted by entdinglichung - 18. April 2010

hier die neue Commune, als pdf-Datei hier:

Die Artikel im einzelnen:

* striking against labour’s budget – by Steve Ryan

* recession and solidarity in france – by Ramate Keita

* anarcha-fems meet – by Bahar Mustafa

* royal mail deal: a post mortem – by ‘Postman Pat’

* BA strike: against the race to the bottom – by Gregor Gall

* obamacare: the nuns strike back – by Ernie Haberkern

* ESOL students and staff defend childcare – by Sally Haywill

* 20 years of namibian independence – by Jade McClune

* terre’blanche, ‘black boers’ and the class war – by Adam Ford

* gender, nation, class and the first intifada – by Aitemad Muhannah

* the deficit! the deficit! but what about unemployment? – by Oisín Mac Giollamóir

* ‘blair plus’: a future fair for all? – by David Broder

* flying the flag for socialism in scotland – by Ewan Robertson and Angela Gorrie

* anna walentynowicz: an inspiring class fighter – by Chris Ford

* questions of communist recomposition – by Ed Griffiths

* for a league of communists – by Allan Armstrong

* political platform of our communist network

* upcoming events

Posted in Anarchismus, Antifa, Britannien, Feminismus & Frauenbewegung, Frankreich, Gesundheitspolitik, Gewerkschaft, Kapitalismus, Klassenkampf, Kommunismus, Marxismus, Namibia, Palästina, Polen, Post, Rassismus, Royal Mail, Südafrika - Azania, Schottland, Sozialismus, Streik, USA, Wahlen, Zeitschriftenschau | 2 Comments »

Zum Hintergrund des anstehenden Streiks bei der Royal Mail

Posted by entdinglichung - 21. Oktober 2009

Quelle des nachfolgend dokumentierten Artikels: LibCom, bleibt anzumerken, dass sich in der „britischen Wirtschaft“ Panik auf Grund des Überschneidung von Poststreik und Weihnachtsgeschäft breit macht:

cwu

A letter from a postman

A Royal Mail worker describes the background to the 2009 national strike vote, including details of how managers have been manipulating the figures to justify cuts.

Old people still write letters the old-fashioned way: by hand, with a biro, folding up the letter into an envelope, writing the address on the front before adding the stamp. Mostly they don’t have email, and while they often have a mobile phone – bought by the family ‘just in case’ – they usually have no idea how to send a text. So Peter Mandelson wasn’t referring to them when he went on TV in May to press for the part-privatisation of the Royal Mail, saying that figures were down due to competition from emails and texts.

I spluttered into my tea when I heard him say that. ‘Figures are down.’ We hear that sentence almost every day at work when management are trying to implement some new initiative which involves postal workers like me working longer hours for no extra pay, carrying more weight, having more duties.

It’s the joke at the delivery office. ‘Figures are down,’ we say, and laugh as we pile the fifth or sixth bag of mail onto the scales and write down the weight in the log-book. It’s our daily exercise in fiction-writing. We’re only supposed to carry a maximum of 16 kilos per bag, on a reducing scale: 16 kilos the first bag, 13 kilos the last. If we did that we’d be taking out ten bags a day and wouldn’t be finished till three in the afternoon.

‘Figures are down,’ we chortle mirthlessly, as we load the third batch of door-to-door catalogues onto our frames, adding yet more weight to our bags, and more minutes of unpaid overtime to our clock. We get paid 1.67 pence per item of unaddressed mail, an amount that hasn’t changed in ten years. It is paid separately from our wages, and we can’t claim overtime if we run past our normal hours because of these items. We also can’t refuse to deliver them. This junk mail is one of the Royal Mail’s most profitable sidelines and my personal contribution to global warming: straight through the letterbox and into the bin.

‘Figures are down,’ we say again, but more wearily now, as we pile yet more packages into our panniers, before setting off on our rounds.

People don’t send so many letters any more, it’s true. But, then again, the average person never did send all that many letters. They sent Christmas cards and birthday cards and postcards. They still do. And bills and bank statements and official letters from the council or the Inland Revenue still arrive by post; plus there’s all the new traffic generated by the internet: books and CDs from Amazon, packages from eBay, DVDs and games from LoveFilm, clothes and gifts and other items purchased at any one of the countless online stores which clutter the internet, bought at any time of the day or night, on a whim, with a credit card.

According to Royal Mail figures published in May, mail volume declined by 5.5 per cent over the preceding 12 months, and is predicted to fall by a further 10 per cent this year ‘due to the recession and the continuing growth of electronic communications such as email’. Every postman knows these figures are false. If the figures are down, how come I can’t get my round done in under four hours any more? How come I can work up to five hours at a stretch without time for a sit-down or a tea break? How come my knees nearly give way with the weight I have to carry? How come something snapped in my back as I was climbing out of the shower, so that I fell to the floor and had to take a week off work?

So who’s right? Are the figures down or aren’t they? The Royal Mail couldn’t lie, could it? Well no, maybe not. But it can manipulate the figures. And it can avoid telling the whole truth.

One thing you probably don’t know, for instance, is that the Royal Mail is already part-privatised. It goes under the euphemism of ‘deregulation’. Deregulation is the result of an EU directive that was meant to be implemented over an extended period to give mail companies time to adjust, but which this government embraced with almost obscene relish, deregulating the UK mail service long before any of its rivals in Europe. It means that any private mail company – or, indeed, any of the state-owned, subsidised European mail companies – is able to bid for Royal Mail contracts.

Take a look at your letters next time you pick them up from the doormat. Look at the right-hand corner, the place where the Queen’s head used to be. You’ll see a variety of different franks, representing a number of different mail companies. There’s TNT, UK Mail, Citypost and a number of others. What these companies do is to bid for the profitable bulk mail and city-to-city trade of large corporations, undercutting the Royal Mail, and then have the Royal Mail deliver it for them. TNT has the very lucrative BT contract, for instance. TNT picks up all BT’s mail from its main offices, sorts it into individual walks according to information supplied by the Royal Mail, scoots it to the mail centres in bulk, where it is then sorted again and handed over to us to deliver. Royal Mail does the work. TNT takes the profit.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Britannien, CWU, Festtage, Gewerkschaft, Klassenkampf, Post, Royal Mail, Streik | Leave a Comment »

Briefmarken als historische Quelle

Posted by entdinglichung - 6. November 2008

Laos zum 100. Geburtstag von Georgi Dimitrow:

briefmarke_laos_dimitrov

Macau zum 100. Geburtstag von Deng Xiaoping:

briefmarke_deng_macao

Irland gedenkt 1941 des 25. Jahrestages des Osteraufstandes von 1916:

briefmarke_osteraufstand

Die United Front-Regierung im damaligen Ceylon, bestehend aus Sri Lanka Freedom Party (SLFP), Lanka Sama Samaja Party (LSSP) und the Communist Party of Sri Lanka (CPSL) feiert ihren Amtsantritt 1970. Diese „Linksregierung“ schlug (mit Unterstüzung eigentlich aller „Schurkenstaaten“: Indien, USA, Sowjetunion, VR China, etc.) den JVP-Aufstand 1971 nieder und war auch nicht gewillt, in ihrer Amtszeit (bis 1977) der tamilischen Minderheit autonomierechte zuzuerkennen:

briefmarke_united_front_government

Posted in China, Fundstücke, Irland, Kommunismus, Laos, Linke Geschichte, Macau, Maoismus, Philatelie, Post, Sozialismus, Sri Lanka, Stalinismus, Trotzkismus | Leave a Comment »

Streik bei der Royal Mail in Stoke-on-Trent und Alderley Edge

Posted by entdinglichung - 19. Dezember 2007

100 in der CWU organisierte ArbeiterInnen der britischen Post sind in Burslem/Stoke-on-Trent in den Streik getreten, um gegen die Entlassung von 12 KollegInnen im Zusammenhang mit der diesjährigen Tarifauseinandersetzung bei der Royal Mail zu protestieren und deren Wiedereinstellung zu erreichen. Die Entlassungen zeichnen sich durch einen gewerkschaftfeindlichen Charakter aus; ein (buntes) Flugblatt der CWU zu dem auf einen Zeitraum bis zum 2. Januar befristeten Ausstand gibt es hier.

Ebenfalls im Streik sind 15 CWU-Mitglieder in Alderley Edge/Cheshire, welche gegen die Schliessung des lokalen Posteinrichtungen in dem 4000 EinwohnerInnen zählendem Ort protestieren. Die Durchsetzungsmöglichkeiten für die Forderungen der streikenden KollegInnen scheinen dabei recht gut zu sein, da es Rückhalt aus der lokalen Community gibt und andererseits zur Weihnachtszeit die Royal Mail sich nicht das Geschäft verderben lassen will.

royalmail

Posted in Britannien, CWU, Gewerkschaft, Klassenkampf, Post, Royal Mail, Streik | Leave a Comment »

Urabstimmung der CWU-Mitglieder nimmt Angebot an – PCS-Mitglieder stimmen für Streik

Posted by entdinglichung - 28. November 2007

Die Mitglieder der PostlerInnengewerkschaft CWU haben in einer Urabstimmung mit 64% Ja-Stimmen bei einer Wahlbeteiligung von 64% den zwischen CWU-Führung und Royal Mail ausgehandelten Tarifkompromiss angenommen, woraufhin sich sowohl CWU-BürokratInnen, wie auch Royal Mail und Regierung zufrieden zeigen. Die Annahme des eine Lohnerhöhung unterhalb der Inflationsrate und Klauseln über einen Einstieg in weitere Flexiblisierungen beinhaltenden Tarifvertrages beendet einen sich über Monate erstreckenden Tarifkonflikt, welcher auch so erfreuliche Erscheinungen wie eine Reihe von wilden Streiks (vor allem in Liverpool) und Ansätze zur Organisierung einer klassenkämpferischen innergewerkschaftlichen Opposition (siehe auch hier) unter PostlerInnen beinhaltete.

cwu

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Britannien, CWU, Gewerkschaft, Klassenkampf, PCS, Post, Royal Mail, Sozialpolitik, Streik | Leave a Comment »

Streikrundschau Britannien

Posted by entdinglichung - 4. November 2007

Die Mitglieder der traditionell etwas kämpferischeren Gewerkschaft PCS („White collar worker“, v.a. in der zentralen Staatsverwaltung und der Wohlfahrtsverwaltung und den „Jobcentern“) haben sich laut einer Meldung von LibCom in einer landesweiten Urabstimmung mit 68% der abgegebenen Stimmen für einen Streik zur Verteidigung bisheriger Jobstandards, für eine über der Inflationsrate liegende Lohnerhöhung und gegen Privatisierungs- und „Rationalisierungsmassnahmen“ ausgesprochen, wobei die Gewerkschaftsführung um den „linken“ Generalsekretär Mark Serwottka offenbar versucht, aktivere Teile der Basis auszubremsen, während linke Basisstrukturen innerhalb der Gewerkschaft wie der PCS Socialist Caucus auf eine schnelle Mobilisierung drängen.

streik

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Britannien, CWU, Gewerkschaft, Klassenkampf, NUJ, PCS, Post, Royal Mail, Streik, UNISON | Leave a Comment »

CWU Rank and File

Posted by entdinglichung - 1. November 2007

Dem Tarifabschluss bei der Royal Mail kritisch gegenüberstehende CWU-Mitglieder haben jetzt eine Webseite zur Mobilisierung der Gewerkschaftsbasis namens CWU Rank and File ins Leben gerufen. Auf dieser wird zum einen primär auf die Hauptkritikpunkte an diesem Kompromisses (Verschlechterung bei den Pensionen, Flexibilisierungen und inflationsbereinigte Lohnsenkungen) hingewiesen und darüber hinaus angemerkt, dass auch die von PostnutzerInnen befürchteten Postamtsschliessungen sowie der von der Post intendierte Abbau von 40.000 Stellen damit nicht von der Tagesordnung verschwunden sind. Zum anderen wird der Versuch unternommen, Basismilitante und Linke innerhalb der CWU zu sammeln; anders als in anderen Gewerkschaften im TUC gibt es derartige Strukturen in der CWU derzeit kaum.

royalmail

Posted in Blogosphäre, Britannien, CWU, Fundstücke, Gewerkschaft, Klassenkampf, Post, Royal Mail | Leave a Comment »

Interview mit einem CWU-Vorstandsmitglied zum Tarifabschluss bei der Royal Mail

Posted by entdinglichung - 30. Oktober 2007

David Warren ist eines von fünf Mitgliedern der Minderheit im Vorstand der britischen PostlerInnengewekschaft CWU, welche dem Tarifabschluss mit der britischen Post nicht zugestimmt haben. In einem Interview mit der linksgewerkschaftlichen Webseite Solidarity Trade Union Magazine ruft er zum Aufbau einer breit angelegten innergewerkschaftlichen Bewegung gegen die Annahme des Ausverkaufes bei der anstehenden Urabstimmung über die Tarifeinigung auf.

cwu

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Britannien, CWU, Gewerkschaft, Klassenkampf, Post, Royal Mail | Leave a Comment »

Stellungnahmen gegen den Deal CWU-Royal Mail und ein ambivalenter wilder Streik in Carlisle

Posted by entdinglichung - 26. Oktober 2007

Ein Flugblatt der AWL und eine Erklärung der Socialist Party, welches zur Ablehnung des Flexibilisierungen ermöglichenden Tarifabschlusses zwischen CWU und Royal Mail und zur Weiterführung der Streikaktionen aufrufen … nicht die gesammte britische Linke schaut derzeit nur noch gebannt wie das Kaninchen auf die Schlange auf den Schwergewichts-Titelkampf SWP vs. Galloway-Fanclub innerhalb von RESPECT.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Britannien, CWU, Gewerkschaft, Klassenkampf, Post, Royal Mail | Leave a Comment »

Scheisse mit Zucker bleibt Scheisse – der Tarifabschluss Royal Mail-CWU

Posted by entdinglichung - 23. Oktober 2007

Seit gestern liegt eine genaue Stellungnahme der CWU zum Tarifabschluss mit der britischen Post zur Abwürgung der Streiks bei der Royal Mail vor. Auf Grund der hiermit nun tarifvertraglich abgesegneten Flexibilisierung, welche auf lokaler Ebene ausgehandelt werden sollen und der nun festgeklopften Minderung bisheriger Standards bei der Neueinstellung kann mensch das Ganze eigentlich nur ablehnen. Dazu zwei Stellungnahmen von der WRP und von der AWL.

royalmail

Posted in Britannien, CWU, Gewerkschaft, Klassenkampf, Post, Royal Mail, Streik | Leave a Comment »

Poststreik in Britannien … Ergebnis der Tarif-Einigung soll heute verkündet werden … oder auch nicht

Posted by entdinglichung - 22. Oktober 2007

Nachdem sich Royal Mail und CWU-Bürokratie schon vor mehr als einer Woche auf einen Tarifabschluss geeinigt haben und währenddessen eine Reihe von wilden Streiks für Hoffnung sorgte, soll heute das genaue Ergebnis (des Ausverkaufs) verkündet und der Mitgliedschaft der CWU zur baldigen Urabstimmung vorgelegt werden. Nach der Einschätzung der GenossInnen von LibCom gibt es eine steigende Unzufriedenheit an der CWU-Basis mit der Hinhaltetaktik „ihrer“ Gewerkschaftsführung und selbst im CWU-Vorstand abweichende Meinung zum Tarifabschluss. Weiterhin wird in dem genannten Artikel spekuliert, dass sich CWU-Boss Billy Hayes mit der Herbeiführung des Tarifabschlusses für einen Regierungsposten an der Seite von Gordon Brown qualifiziert hat und damit in die Fußstapfen des ehemaligen CWU-Vorsitzenden und jetzigen „Labour“-Staatssekretär für Gesundheit Alan Johnson treten könnte …

Posted in Britannien, CWU, Gewerkschaft, Klassenkampf, Post, Royal Mail, Streik | Leave a Comment »

Wilde Streiks bei der Post in Liverpool beendet – Streik der „Mental Health Nurses“ in Manchester

Posted by entdinglichung - 18. Oktober 2007

Der Wildcat Strike der PostlerInnen in den 21 Verteilerzentren in Liverpool wurde heute beendet, offenbar plant die Royal Mail hier keine Disziplinarmassnahmen. Immer noch ausstehend ist der genaue Text der Vereinbarung zwischen CWU und Royal Mail, über welchen die 130.000 Mitglieder der Gewerkschaft in einer Urabstimmung befinden müssen.

In den („offiziellen“) Streik getreten sind dafür heute 700 in der UNISON organisierte Krankenschwestern und -Pfleger im Gesundheitsbereich in Manchester, um die Wiedereinstellung ihrer entlassenen Kollegin, der aktiven Gewerkschafterin Karen Reissmann zu erkämpfen.

Posted in Britannien, CWU, Gewerkschaft, Klassenkampf, Post, Royal Mail, Streik, UNISON | Leave a Comment »

Wilde Streiks der Posties in Liverpool gehen weiter – Unmut an der CWU-Basis

Posted by entdinglichung - 17. Oktober 2007

Auch heute werden wieder alle 21 Verteilerzentren der Royal Mail in Liverpool von den ArbeiterInnen bestreikt, während sich offenbar gleichzeitig anwachsender Unmut an der Basis der Post-Gewerkschaft CWU mit der Hinhaltetaktik und Informationspolitik der Gewerkschaftsführung gegenüber der eigenen Mitgliedschaft artikuliert, da die CWU-Bürokratie immer noch keine klare Stellungnahme zu ihrer „Einigung“ mit der Royal Mail abgeliefert hat.

cwu

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Britannien, CWU, Gewerkschaft, Klassenkampf, Post, Royal Mail, Streik | Leave a Comment »

Tarifabschluss bei der Royal Mail: Nichts genaues weiss mensch nicht

Posted by entdinglichung - 16. Oktober 2007

Während die KollegInnen in Liverpool auch heute ihren wilden Streik fortsetzen werden und dies (neben der Unzufriedenheit mit den neuen, hinter ihrem Rücken eingeführten Schichtplänen) auch gerade mit dem mangelden Informationen seitens der Gewerkschaftsleitung begründen, hält sich die CWU bedeckt und gibt auf ihrer Homepage nur ein nichtssagendes Statement zum Besten und kündigt für heute eine Stellungnahme an.

royalmail

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Britannien, CWU, Gewerkschaft, Klassenkampf, Post, Royal Mail, Streik | Leave a Comment »